The Masters 2013 in Augusta Georgia – Finale

In den vergangenen Tagen habe ich Euch ja immer auf den Stand der Dinge in Augusta gehalten. Gestern habe ich zwei „Wünsche“ für die Finalrunde der deutschen Golfer geäußert.

Was wünsche ich Martin Kaymer für die Schlußrunde?

Es wäre toll, wenn er am Sonntag eine Runde unter 72 Schläge spielt. Ich glaube das wäre ein toller Abschluß für Ihn persönlich und vielleicht auch eine Bestätigung.

Was wünsche ich Bernhard Langer für die Schlußrunde?

Eine bogeyfreie Runde gepaart mit ein paar Birdies! Das wäre doch mal so richtig toll. Heute war er dicht dran 😉

Martin Kaymer hat mir meinen Wunsch bereits erfüllt. Er kam mit einer 70er Runde (-2) zurück ins Clubhaus und liegt aktuell auf den geteilten 33. Platz. Er startet gleich mal mit einem Birdie an der 1 und ließ dann an der 4, einem Par 3 Loch einen Trible Bogey folgen. Auf den ersten neuen Löchern folgten dann noch ein Bogey und ein Birdie. In die zweiten neuen startete er gleich auch mal mit einem Bogey und ließ dann an der 12, einem Par 3 einen Birdie folgen. Den letzten Bogey spielte er heute an der 13 und dann ….. Von Loch 14 bis Loch 18 spielte er 5 Birdies in Folge und kam so zu einer sehr guten Runde. Aber schaut Euch selbst die Scorecard und seine Turnierstatistik an. The Masters 031

The Masters 032

Was sagte Martin selbst zu seinem Auftritt in Augusta?

„Das waren die besten 18 Löcher, die ich hier bisher gespielt habe“, bestätigte er. Seit seiner ersten Runde 2009 blieb der Deutsche erstmals wieder unter dem Platzstandard von 72 Schlägen – nach elf Runden über Par. „Insgesamt bin ich schon zufrieden. Das war wieder ’ne super Woche.“

The Masters 036Bernhard Langer ist auch schon auf seiner Runde und spielte die ersten 3 Löcher gleich mal Birdie. Will er mir etwas auch den „Wunsch erfüllen“? Aber nein, an der 6 und der 7 spielte er dann die Bogey, die wir heute nicht wollten. Im Moment ist er an Hole 9 und liegt für den Tag bei -1 und auf den 7. Platz. Schauen wir uns mal die Jungs in den nächsten Stunden genauer an. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte findet hier das Leaderboard. An der 8 spielt Bernhard Langer dann mal wieder Par. Auch die 9 einem Par 4 Loch schloß er mit Par ab. Schauen wir mal wie die zweiten neuen für Bernhard Langer laufen und schauen mal in die „Glaskugel“. Wenn man sich die vergangen 3 Runden anschaut, dann könnten noch zwei Bogey und 3 Birdies hinzukommen und er würde Theoretisch mit einer 70 ins Clubhaus zurück kommen. Aber er wird uns jetzt auf der Runde die Antwort geben. Schade an der 10 folgt sein nächster Bogey. Damit liegt er leider wieder auf Par Kurs! auf der 11 spielte er wie in den vergangenen 3 Runden wieder Par. Aber auf der 12 geht einiges schief. An diesem Par 3 Loch spielt er einen Double Bogey. An der 13 folgt gleich noch ein weiterer. Jetzt ist er gesamt bei +2 und ist auf den geteilten 26. Platz abgerutscht! Aber an der 14 kommt die „richtige Antwort“ von Ihm, er spielt seinen nächsten Birdie. An der 15 einem Par 5 spielte er auch wieder eine 5. An diesem Loch spielte er bei den diesjährigen Masters immer Par. An der 16 folgt das nächste Par! Jetzt scheint er wieder in der „Spur“ zu sein. Drücken wir Bernhard Langer für die letzten beiden Löcher die Daumen! Wie auf der ersten runde spielt Bernhard Langer auch heute auf der 17 einen Bogey. Jetzt kann er das letzte Loch, die 18 eigentlich nur noch geniessen! Bernhard Langer spielt an der 18 ein Par und kommt mit einer 76er Runde zurück ins Clubhaus, wo es hoffentlich trocken ist. Denn jetzt kommt stärkerer Regen auf. Mit 290 Schlägen (+2) liegt er aktuell auf den geteilten 25. Platz. Und hier noch seine Fakten:The Masters 033The Masters 034

Wer ist schon im Clubhaus angekommen?

The Masters 035Rory McIlroy spielte heute seine beste Runde in Augusta und kam nach der gestrigen 79er Runde, heute mit 69 Schlägen ins Clubhaus zurück. Damit hat er insgesammt 290 Schläge auf seiner Scorecard und liegt bei +2 und aktuell auf den geteilten 30. Platz. Keegan Bradley ist ach schon nach seiner 69er Runde zurück im Clubhaus. Er hatte sich gestern mit der 82er Runde eine bessere Platzierung „versaut“ und kam auf insgesamt 297 Schläge (+9) und liegt damit aktuell auf den geteilten 54. Platz. Thorbjorn Olesen kommt mit einer weiteren 68er Runde ins Clubhaus und liegt nach seiner Finalrunde aktuell mit -4 auf den geteilten 6. Platz. Das ist ein super Ergebnis für den jungen Dänen. Mittlerweile ist auch Tiger Woods im Clubhaus angekommen und liegt mit einer Finalround von 70 Schlägen und insgesamt 283 Schlägen auf den geteilten 4. Platz.

Und der Gewinner des „Green Jacket“ ist?

An dem letzten Loch liegen Adam Scott und Angel Cabrera bei -8. Der Australier Scott spielt genau in dem Flight vor dem Argentinier Cabrera und spielt am letzten Loch einen Birdie. Kann Cabrera kontern? Man was für ein Krimi. Er legt den Schlag einen Meter neben die Fahne. Er versenkt den Putt und jetzt kommt es zum Stechen. Also die Entscheidung ist noch etwas vertagt! Die beiden Adam Scott und Angel Cabrera müssen im Regen zum nächsten Loch und dort weiter spielen. Der Argentinier hat bereits 2009 das Masters gewonnen. So sieht das Leaderboard nach der 18 Loch Runde aus und jetzt kommt das Play off. The Masters Leaderboard Zwischenstand FinaltagDas Play Off wird an der 18 gestartet und sollte es danach noch keinen Sieger geben, dann wird die 10 gespielt. Dann wieder die 18 und so weiter, bis einer der beiden einen Schlag besser ist als der andere. Lassen wir uns überraschen was im Regen von Augusta passiert. Adam Scott bringt den Drive an Hole 18 in eine optimale Lage. Aber der Ball von Cabrera kommt ein paar Meter daneben zum liegen. Da es sich um ein Par 4 Loch handelt müssen beide mit den zweiten Schlag dicht an die Fahne. Beide schauen vor Ihrem zweiten Schlag noch mal in Ihr Birdiebook. Der Regen hört nicht auf, aber man hat das Gefühl, den bekommen die beiden gar nicht mehr mit! Scott´s Ball landet auf dem Grün und rollt wieder runter vom Grün. Angel Cabrera macht genau den selben Schlag. Beide Bälle liegen Seite an Seite vor dem Grün. Es scheint so, dass sich der Südamerikaner Cabrera mehr über den Schlag ärgert. Der Chip von Cabrera geht um cm am Loch vorbei und jetzt ist Scott dran. Der Chip von Scott ist etwas kürzer aber beide sollten jetzt Ihren Ball versenken. Es sieht so aus, als wenn es am Hole 10 weiter geht. Ja es geht tatsächlich, wie im letzten Jahr, an der 10 weiter. Scott und Cabrera bringen Ihre Bälle vom Tee gut auf´s Fairway. Auch bei Hole 10 handelt es sich um ein Par 4 Loch. Also ran an die Fahne mit den nächsten Schlag. Im letzten Jahr wurde auf der 10 das Turnier entschieden, wie ist es heute? Angel Cabrera bringt den Ball rechts vor der Fahne auf´s Grün. Jetzt ist Scott dran. Scott´s Ball liegt auf Höhe der Fahne, aber dafür etwas weiter weg. Er könnte den etwas leichteren Putt haben. Angel Cabrera´s Putt bleibt an der Kante liegen und spielt deshalb wieder Par, wie an der 18. Jetzt hat Adam Scott die Chance das Masters 2013 zu gewinnen. Er versenkt den Putt und gewinnt das Green Jacket von Augusta.

Der Gewinner des Masters 2013 ist Adam Scott aus Australien!

Herzlichen Glückwunsch! The Masters 037

Euer Stephan

3 Kommentare zu “The Masters 2013 in Augusta Georgia – Finale

  1. Pingback: Masters in Augusta nur noch 3 Wochen | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Masters Tournament – ab Donnerstag geht es wieder los! | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  3. Pingback: European Tour Open de Espana – Vorbericht | wallgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s