Zum Abend noch schnell 9 Löcher Golf gespielt

Wallgang_Andre_Olav_Stephan_fun_smallWir waren mal wieder in Golf in Wall und haben ab kurz vor 18 Uhr den Fontaneplatz (Loch 1-9) unsicher gemacht. Da waren die Temperaturen dann in der Sonne schon erträglich und 3 Damen und 3 Herren machten sich auf den Weg. Da wir ja Gentlemen´s sind, haben wir die Damen zu erst starten lassen und dann sind Udo, Olav und ich auf die Runde gegangen. Vor ein paar Tagen habe ich ja das erste mal unter 100 Schläge bei einer 18 Lochrunde benötigt und da waren es auf den ersten 9 immerhin 44 Schläge. Der Beweis, dass es kein positiver Ausrutscher war, kam dann gestern. Auf den ersten Löchern 3x Par 4 und 1x Par 5 spielte ich jeweils eine 6. An dem ersten Par 3, Hole 5 hatte ich den Ball super vom Tee getroffen und es sah auf gut 110 Meter Entfernung fast aus, als wenn er am Fahnenstock klebte. Aber es saht tatsächlich nur aus der Ferne so aus, denn als wir uns dann gemeinsam auf den Grün wieder trafen, da musste ich feststellen, dass der Ball gute 2 Meter vor der Fahne lag. Somit spielte ich dann der 5 ein Par 😉 Auf der 6, einem weiteren Par 4 Loch folgte dann mein zweites Par und an der 9, wieder einem Par 3 gelang mir wieder ein sehr guter Golfschwung und ich spielte mein 3. Par auf dieser Runde. Endergebniss 46 Schläge auf Neun Löcher und 22 Stablefordpunkte.

Stephan am Hang_FacebookEs ist schon komisch, da bewegt man sich über Monate immer so bei 51 bis 53 Schlägen, wenn es gut läuft, und auf einmal, wenn man eigentlich nicht damit rechnet, dann platzt der Knoten. Woran das genau liegt, kann ich nicht sagen. Denn die Länge der Schläge kann es nicht sein, denn da hat sich seit dem Wechsel auf die PING G25 nichts geändert. In meinen ersten Eisensatz hatte ich ja Eisen 4 bis SW und da der PING Satz mit Anpassung etwas teurer war habe ich im Moment nur Eisen 6 bis Sand Wedge im Bag. Nach unten wird mein Schlägersatz mit einem 60er Wedge abgerundet. Nach ein paar Monaten mit den Eisen, die ich nur weiterempfehlen kann, kommt die Überlegung, ob nicht noch ein Eisen 5 und 4 her muss. Eigenartiger Weise spielte ich die Eisen mit Graphitschaft genauer als wenn ich z.B. das Fairwayholz auspacke. Aber mit dem Eisen 6 fliegt der Ball nun mal gefühlte 30 Meter kürzer als wenn ich das Holz gut treffe. Und bei Par 5 Löchern muss dann schon alles passen, dass ich dort einen Bogey spiele. Die Regel war hier eher ein Double Bogey in der Vergangenheit. Schauen wir mal was die nächsten Wochen bis zum 18.8. bringen, denn da werde ich wieder mal ein 18 Loch Turnier spielen. Vielleicht bekomme ich bis dahin auch wieder das Fairwayholz gut in Griff und dann kann ich die Anschaffung neuer Eisen erst mal auf „Eis“ legen.  Nachdem ich in den letzten Wochen mein HCP von 30.7 auf 31.1 hochgeschraubt habe, habe ich erst mal beschlossen zu über und einige Runden zu spielen, bis ich wieder ins Turniergeschehen eingreifen werde.

Unterm Strich haben wir alle 6 gutes Golf gespielt und freuen uns schon auf die nicht mehr ganz so warmen Golfrunden 😉

Euer Stephan

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zum Abend noch schnell 9 Löcher Golf gespielt

  1. Pingback: Alleine eine 9 Loch Runde auf dem Königsplatz gespielt | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s