„Bin dann mal golfen!“

Wallgang_Februar_06 (5)Während sich die Profis auf Ihre erste Runde am Donnerstag vorbereiten entscheide ich kurzfristig, noch ein wenig die Golfschläger zu schwingen. Kurze Spiel wäre mal etwas was ich üben könnte und so fahre ich gemeinsam mit meinem Daddy raus nach Golf in Wall. Er will gerne das 9-Loch Turnier „Offener Mittwoch“ mitspielen und auf dem Weg dahin denke ich mir, ach warum üben, wenn man eine tolle Runde spielen könnte. Als wir auf den großen Parkplatz vor dem Clubhaus ankommen stelle ich mir die Frage: „Was ist heute für ein Tag?“ Der Parkplatz war so voll wie er eigentlich nur am Samstag oder Sonntag sein kann. Ein Blick auf die Uhr sagt mir aber es ist noch Mittwoch! Puh, habe also keine „Zeitreise“ gemacht, oder einen längeren Blackout gehabt. Auf dem Weg zum Schrank frage ich noch einen bekannten Golfer was heute los sei, aber auch er versteht nicht was los ist! Nachdem das „Werkzeug“ ausgepackt und aufgebaut ist gehe ich mit meinen Vater zum Counter um das Startgeld zu bezahlen. Da wir uns nicht angemeldet hatten, frage ich artig, wann wir eine Startzeit bei dem Turnier bekommen. Kevin grinst mich wie ein „Honigkuchenpferd“ 😉 an, ja so ab 16:40 Uhr. Ich versuche gerade meine Gedanke zu sortieren: aktuelle zeit 13:30 Uhr – offener Mittwoch immer so gefühlte 5-7 Flights und dann diese Startzeit?! Kevin muss wohl die Fragezeichen auf meiner Stirn gesehen haben und zeigt mir die Liste der Teilnehmer. Über 80 Leute haben sich für das Turnier angemeldet und die ersten gehen gleich los sind seine Worte! Nachdem ich die Startzeit akzeptiert und wieder das Clubhaus verlassen hatte stellte ich fest, das ich nicht der einzigste war, der von der Teilnehmerzahl überrascht war. Aber was soll es!?

Spruch 29 wallgang.deDie Kids waren schon unterwegs und der Rest wuselte auf dem Putting Green und der Driving Range rum. Ich machte mich mit meinen Vater über den 5-Loch Familiyplatz her. Wir hatten ja noch eine gefühlte Ewigkeit Zeit bis 16:40 Uhr. Nach einer „Warmmachrunde“, ein bisschen Putten und einem Golfer (Getränk) war es dann soweit. Wir machten uns mit dem 3. Flightpartner über den Fontaneplatz her. Es war windig aber nicht zu warm zum Golf spielen. Da ich es mittlerweile ganz gut schaffe, mir nur über das aktuelle Loch Gedanken zu machen, hatte ich den Score auch nicht wirklich auf dem „Schirm“.

Wir hatten auf der Runde viel Spaß und konnten auch über unsere nicht so geglückten Schläge lachen. Golf soll einfach nur Spaß machen! Klar wusste ich, das ich Bogey´s spielen musste um mich in meinem HCP zu bewegen, aber auch als wir unsere Scorekarten abgegeben hatten, wusste ich noch nicht was „unterm Strich“ rausgekommen war. André fragte mich irgendwann auf der Clubhausterrasse wieviele Stableford Punkte ich hatte und ich sagte nur: „Irgendwas zwischen 20 und 30!“ 😉 Kurz nach 20:00 Uhr kam Flemming dann raus und sagte uns wer zu den Gewinnern gehörte und als ich meinen Namen hörte, da war klar, das war eine super Runde! Genau 25 Punkte hatte ich auf den 9 Löchern gesammelt und damit natürlich mein Handicap verbessert! 27,6 – damit hatte ich nicht gerechnet und sofort kam die Frage auf: Was jetzt? Am Anfang des Jahres hatte ich mir ein Ziel in Sachen HCP gesetzt, ich wollte Ende 2013 bei 28 angekommen sein. Aber das ich das schon Ende Juli im Sack habe, damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Auch die anderen beiden Gangster aus der Wallgang haben sich gut geschlagen. Was wollen wir mehr?! 😉 Hier noch meine Scorecard:Meine Scorecard 31072013

wallgang_hintergrund.jpgWas ist die Lehre aus diesem Turnier?

Am Besten gar nicht über die Punkte oder Probleme auf Bahn A oder B nachdenken. Einfach drauf los spielen und das mit einer „Prise“ Spaß! Genau so bin ich Heute an Tee 1 gestartet und das ich damit zu den Siegern beim „Offenen Mittwoch“ gehöre, war so nicht geplant.  Aber ich weiß auch, das die nächste Runde, nach einer Verbesserung des Handicaps, immer die schwerste Runde ist. Und ich Trottel hatte mich noch vor dem Turnier für das Samstagturnier angemeldet. Nah schauen wir mal, wie das Wochenende für mich und die Golfprofis so läuft!

Möchte mich noch mal bei meinen Flightpartner Werner & Lothar bedanken, denn wir hatten gemeinsam viel Spaß! Ich wünsche Euch für die nächste Runde ein „schönes Spiel“! So und ein letztes mal mache ich auf das Sommerfest aufmerksam!

Euer Stephan

One thought on “„Bin dann mal golfen!“

  1. Pingback: Sonntagsgolfer, oder was war gestern so los | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s