Regen beim „Offenen Mittwoch“ in Golf in Wall

Gestern hatte mich André zum 9 Loch Turnier in Golf in Wall abgeholt wir waren noch nicht so richtig auf der „Piste“, da fing es an wie aus „Eimern“ zu schütten. Klein Stephan, mal wieder super vorbereitet, hatte natürlich die Regenjacke Zuhause im Schrank. Auf dem Weg nach Wall sagte mir André immer wieder: „Schau mal da vorn ist es hell und es regnet nicht!“ Auf dem Clubgelände angekommen, fiel tatsächlich kein Tropfen mehr und so konnten wir uns zu Dritt entspannt auf unseren Start beim 9 Loch Turnier vorbereiten.

Noch 20 Minuten bis zum Start und was soll ich sagen – der Regen kam mit großen Tropfen über den Platz. Super, na das kann ja eine feuchtfröhliche Runde werden. Also Bag auf dem Trolley „einpacken“ und den Regenschirm schon mal fertig machen. Punkt 15:00 Uhr hatten wir Startzeit und in strömenden Regen mussten wir an Tee 1 loslegen. Als erster musste André ran und dann rannte ich bewaffnet mit Driver, Tee und Ball auf den Abschlag und schlug den Ball auf´s Fairway. Wir hatten aber so richtig Glück, denn nachdem wir auf dem Grün der 1 angekommen waren, hörte der Regen auf. OK, das Loch lief nun nicht gerade so gut, aber danach konnten wir 3 uns nicht mehr beschweren. Es folgte an der 2 und 3 jeweils ein Bogey und nach dem Doublebogey an der 4 spielte ich zwei Löcher mit Par. Der zweite André in unserem Flight kam ab der 3 so richtig ins rollen und so konnten wir uns über eine tolle Runde, die bis zum Schluss auch regenfrei blieb, freuen. Alle 3 haben wir unser HCP verbessert, und wir haben nicht geschummelt ;-)!

Offener Mittwoch in Wall ScorecardSo ganz nebenbei habe ich auch noch den „Offenen Mittwoch“ in meiner HCP Klasse in der Nettowertung gewonnen und jetzt wird es bei den nächsten Turnieren noch schwerer. Jetzt sieht es in Golf in Wall für mich schon recht eng aus. Ich bin in die Saison gestartet mit einem Strich vor an den Par 3 Löchern (4 gibt es in Wall) und jetzt sind es schon 11 von 18 Löcher, an denen ich mindestens einen Bogey spielen muss. Aber ich bin ja selbst schuld, hätte ja nicht so gut spielen müssen. Gestern haben vorallem die Schläge auf´s Grün gepasst. Auch wenn die Grün´s in Wall relativ groß sind, so habe ich, auch bei Grünbunker in der Nähe, immer versucht an die Fahne zu spielen. Ein großer Vorteil muss ich sagen, waren die nassen Grüns, denn die Bälle blieben fast immer bei der „Landung“ auf dem Grün liegen. Aber trotzdem waren die Grün´s beim Putt nicht langsam. Die nächste Herausforderung wird am 7.9. und 8.9. die Clubmeisterschaft sein. Ich wäre schon Happy wenn ich zwei Runde über 18 Löcher jeweils unter 100 Schläge spiele. Wenn es besser wird, dann ist es toll, aber da es meine Premiere ist, gehe ich da entspannt an das Turnier! Es wird bestimmt ein riesen Spaß für alle! Wie sich mein Handicap seit dem Start der Golfsucht 2012 entwickelt hat, das könnt Ihr in der Grafik sehen. Offener Mittwoch in Wall EntwicklungIch wünsche allen ein schönes Spiel und möchte mich auf diesem Wege noch mal bei meinen Flightpartnern André & André für den schönen Nachmittag bedanken! Damit ich überhaupt eine Chance habe, unseren André aus der Wallgang zu erreichen, er hat seit gestern HCP 22,6, werde ich wohl aufhören müssen Ihm Tipps zu geben. Denn er hat seit zwei Wochen den Driver für sich entdeckt und schlägt damit wieder gezielt auf´s Fairway. 😉 Ich der Ersatz-Pro für André hatte Ihm auf der Driving Range ein paar Tipps gegeben und nachdem er die umgesetzt hatte, flogen die Bälle auch auf´s Fairway. Man muss dazu sagen, das ich nicht gerade zu den Longhittern mit ca. 170 bis 190 Meter am Tee 😉 gehöre, aber meine Ideen haben Ihm weiter gebracht!

Wallgang_Andre_Olav_Stephan_funJetzt muss ich mir eine List ausdenken, wie er sich langsam wieder hochspielt, und dann treffen wir uns in der Mitte! Vielleicht packe ich Ihm vor dem nächsten Turnier mal ein paar Linkshänder Golfschläger ins Bag. Mir wird da schon was einfallen! Aber mal im Ernst, es macht immer wieder ganz viel Spaß mit Menschen auf die Runde zu gehen, die ein bisschen besser Golf spielen als man selbst. Mich zieht das eher mit und dann kommen auch mal Schläge, bei denen man ansonsten eine 50/50 Chance hatte. Jeder gönnt den anderen den Erfolg und das tut dem Klima unter uns Gangster echt gut!

Euer Stephan

One thought on “Regen beim „Offenen Mittwoch“ in Golf in Wall

  1. Pingback: Keine rosigen Aussichten in Sachen Golf! | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s