LPGA Tour – Safeway Classic – das Finale mit deutscher Beteiligung

Bei den Safeway Classic schafften sich Sandra Gal und Caroline Masson in den ersten 3 Runden eine gute Ausgangslage für das Finale. Sandra Gal startete gut in das Turnier und konnte durch eine sehr gute Schlußrunde sich noch um ein paar Plätze verbessern. Auf dem Par 72 Golfcourse spielte Sie in der Nacht von Sonntag auf Montag noch einmal 3 unter Par und spielte sich damit auf einen hervorragenden geteilten 6. Platz. Mit -14 lag Sie damit 6 Schläge hinter der Siegerin Suzann Petterson aus Norwegen, die das Turnier mit 2 Schlägen Vorsprung gewann. safeway classic 04Auch Caroline Mansson spielte am Sonntag eine Runde unter Par. Sie lag gegenüber Sandra einen Schlag besser in der Endabrechnung und schaffte mit -15 den 5. Platz. Wie Sie an diesem Wochenende gespielt hat und wie die Top 29 auf dem Leaderboard heißen, dass seht ihr in den nachfolgenden Grafiken. safeway classic 05safeway classic 06Auf der europäischen Damen Tour, der Ladies European Tour, erspielte sich Ann-Kathrin Lindner einen tollen geteilten 12. Platz. Sie spielte an den 3 Tagen eine 72er, 70er und 79er Runde.Damit lag Sie gesamt bei +5 und nur zwei Proetten spielten das Turnier unter Par. Catriona Matthew aus Schottland gewann die Aberdeen Ladies Scottish Open mit -8 vor der Engländerin Hannah Burke mit -6. Also die Damen schlagen sich im Moment besser in Sachen Golf als die Herren.

Euer Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s