BMW Championship – Finale

Nachdem Jim Furyk bei den BMW Championship in Illinois, mit einer 59er-Runde (-12) am Freitag Geschichte geschrieben hatte, musste er auf der 3. Runde zehn Schläge mehr notieren. „Es war es mein Ziel, einen niedrigen Score zu spielen, um die Chancen auf einen Turniersieg wahren zu können. Das ist mir gelungen. Ich hatte auch nicht erwartet, dass es heute wieder so gut laufen würde wie gestern“, zeigte sich Furyk realistisch. „Was das Finish am Montag bringen wird? Lassen wir uns überraschen…“ Zusammen mit seinem langjährigen Freund Steve Stricker geht Furyk am Montag auf die Finalrunde, die einiges an Spannung verspricht, schließlich hatte Furyk in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme, eine Führung am Finaltag auch in einen Sieg umzuwandeln.

Tiger Woods kann sich trotz zwei Strafschlägen, die er am Freitag aufgebrummt bekam, auf den derzeit 5. Platz spielen. Die Strafschläge, die Woods erhalten hat und auf seiner Karte notieren musste, weil er seinen Ball angeblich unerlaubt bewegt hatte – oder auch nicht – sorgen derzeit in den USA für hitzige Diskussionen. Der Tiger scheint derzeit von den Regelwächtern ganz besonders unter Beobachtung zu stehen. Völlig geräuschlos und ohne Diskussionen dagegen spielen übrigens Brandt Snedeker und Zach Johnson ihr Turnier und belegen vor der Finalrunde den 3., bzw. 4. Platz.

Zach Johnson US Golfprofi

Quelle: golferswest.com

Zach Johnson, der stets bescheiden auftretende Mann aus Iowa City, kann sich aufgrund seines Sieg in Illinois über einen Scheck in Höhe von 1,44 Millionen Dollar freuen. Für den ehemaligen Masters-Champion von 2007 ist dies sein zehnter Sieg auf der PGA Tour. Für die anstehende Tour Championship presented by Coca Cola wird der 37-Jährige jetzt als Favorit gehandelt. Johnson rückt durch diesen Sieg um 23 Plätze auf den vierten Platz der FedExCup-Wertung vor. Als letzter Spieler hat sich diese Woche der US-Amerikaner Dustin Johnson für das Finale des FedExCup in Atlanta qualifiziert. Mit einem 62. Platz belegt er Platz Nr. 30 der Liste. Rory McIlroy wird dieses Jahr übrigens nicht am Finale des FedExCup teilnehmen. Mit Runde von 78, 77, 68 und 68 Schlägen reicht es am Ende nur für den 50. Platz in der FedExCup-Wertung.

Aber jetzt steht das Finale der Top 30 der FedExCup Wertung an. Neben den 21 US Golfer treten Jason Day, Adam Scott, Graham DeLeat, Brenden de Jonge und Carl Schwartzel an. Das 30er Feld wird durch die Europäer Luke Donald, Justin Rose, Sergio Garcia und Henrik Stenson vervollständigt. Aber über das Turnier werde ich in einem weiteren Beitrag berichten!

Euer Stephan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s