Portugal Masters Oceânico Victoria Golf Course – Tag 3

Seit Donnerstag werden an der Algarve die Portugal Masters auf dem Oceânico Victoria Golf Course mit deutscher Beteiligung gespielt. Vom ersten Tag hatte ich Euch ja schon berichtet. Martin Kaymer spielt ein Turnier, das man nach 3 Runden als kontinuierlich bezeichnen kann. Er spielte auch beim dritten Auftritt bei den Portugal Masters eine 68er Runde und liegt damit bei -9, und damit bereits 7 Schläge hinter dem führenden Paul Waring. Portugal Masters 2013 04Marcel Siem, der am Donnerstag mit einer 66er Runde in das Turnier gespielt hatte, spielte nach seiner 72er Runde am FReitag am Samstag eine gute 69er Runde. Damit liegt er vor der Schlußrunde auf den geteilten 40. Platz mit -6. Einen Schlag mehr benötigte nach 3 Runden Maximilian Kieffer, der heute eine 72er Runde gespielt hat. Damit liegt Maxi vor der Runde am Sonntag auf den geteilten 48. Platz. Portugal Masters 2013 06 Portugal Masters 2013 05Realistisch hat nur noch Martin eine Chance auf eine Top 10 Platzierung, es sei denn einer der Deutsche spielt eine Traumrunde wie heute der Schotte Scott Jamieson, der mit einer 60er Runde zurück ins Clubhaus kam. 11 Birdies spielte er heute und die restlichen 7 Löcher spielte er Par. Damit schoss er auf den geteilten 2. Platz und lieg mit -14 nur zwei Schläge hinter dem Leader Paul Waring aus England. Portugal Masters 2013 08

Die Top 30 findet hier auf dem Leaderboard und wer am Sonntag wissen möchte wie sich die deutschen Golfer „schlagen“, findet hier das Leaderboard.Portugal Masters 2013 07Zum Schluß noch eine Videoentwurf von mir!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s