Race to Dubai das Finale – erste Runde

Seit heute werden die DP WORLD TOUR CHAMPIONSHIP in Dubai gespielt. Im Jumeirah Golf Estates sind unter anderem auch Marcel #Siem und Martin #Kaymer unterwegs. Mittlerweile sind alle wieder im Clubhaus angekommen und als erstes wollen wir uns mal das Spiel von Marcel Siem anschauen. Wie alle Golfer, die in zweier Flights unterwegs waren, startete auch er an Tee 1. Auf den Front Nine spielte er 8 mal Par und an der 7, einem Par 5 spielte er seinen Birdie. Mit diesem Ergebnis ging er auf die Back Nine und natürlich war noch Luft nach oben vorhanden. Aber es lief auf den Löchern 10 bis 18 dann nicht mehr so gut und nach 4 Bogey auf den hinteren Löchern, kam er mit einer 75er Runde (+3) zurück ins Clubhaus.  DP World Tour Finale Jumeirah Golf Estates 07Natürlich stelle ich mir die Frage, ob er überhaupt schmerzfrei spielen konnte. Gestern hatte er noch auf seiner Facebook Seite folgendes gepostet:

Habe gerade zum ersten Mal in meinem Leben eine Kortison Spritze bekommen, nicht schön!!! Seit 2 Jahren habe ich schon einen festgestellten Riss im Innenmeniskus.In China und der Türkei hat mein Meniskus mir nur beim Gehen Probleme gemacht, jetzt leider auch beim Schlagen. Hoffentlich halte ich noch die beiden Turniere durch und dann geht es unters Messer. Ich kämpfe mich durch!!!

Also sollten wir die Messlatte für Marcel bei den letzten Auftritten nicht zu hoch legen. Jeder, der schon mal unter Schmerzen Golf gespielt hat, weiß, dass das keinen guten Einfluss auf das Spiel hat. Martin Kaymer erging es auf seiner Runde viel besser ung lange sah es so aus, als wenn er sich in den Top 5 festsetzten kann. Aber fangen wir mal bei den Front Nine von Martin an. Er spielte keine Bogey auf den ersten Neun und überraschte eher mit seinen 3 Birdies. Mit -3 ging er dann auf die Back Nine und legte an der 14 sein nächstes Birdie auf´s Grün. Bis zum Loch 17 sah es sehr gut für Martin Kaymer aus, aber wie wir alle wissen, geht die Runde über 18 Löcher. An der 17 und der 18 spielte er leider Bogey und kam mit einer 70er Runde (-2) zurück ins Clubhaus. Schade, da war mehr drin und mit dieser Runde liegt er auf den geteilten 10 Platz und bereits 4 Schläge hinter dem Leader Alejandro CAÑIZARES, aus Spanien, der eine 66er Runde spielte. DP World Tour Finale Jumeirah Golf Estates 06

Was haben die Top 4 bein Race to Dubai heute gespielt. Ian Poulter, aktuell auf dem 4. Platz im Race to Dubai spielte am ersten Tag eine 69er Runde und liegt damit auf den geteilten 7. Platz. Graeme McDowell kam mit einer Par Runde zurück ins Clubhaus und liegt damit auf den geteilten 27. Platz. Justin Rose, der zweiter im Race to Dubai ist, spielte heute in Dubai eine 70er Runde und liegt wie Martin Kaymer auf den geteilten 10. Platz. Der „gejagte“ Schwede Henrik Stenson spielte 4 unter Par und liegt damit vor den anderen im Race to Dubai auf den geteilten 4. Platz. Schauen wir uns mal am Freitag an wie sich die Jungs schlagen, das Wetter scheint ja keinen Strich durch die Rechnung zu machen. Das Leaderboard findet Ihr hier. Auch lege ich Euch in den nächsten Wochen mein Regelquiz ans Herz, bei dem Ihr Eure Regelkenntnisse überprüfen könnt. Jeden Mittwoch gibt es neue Fragen und die Lösungen aus der Vorwoche. Ach Martin Kaymer musste in den letzten Tagen von einem außergewöhnlichen Platz abschlagen, aber schaut selbst!

Euer Stephan

2 thoughts on “Race to Dubai das Finale – erste Runde

  1. Pingback: Race to Dubai das Finale – Tag 3 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Talisker Masters – Tag 1 mit Maximilian Kieffer | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s