Race to Dubai das Finale – Tag 3

Im Jumeirah Golf Estates ging es heute in die 3. Runde. Von der ersten Runde hatte ich ja bereits berichtet und heute beginne ich mal mir Marcel #Siem. Marcel, der ja nicht so gut in das Turnier gestartet ist, spielte am Freitag in Dubai, beim Finale „Race to Dubai“ eine tolle 67er Runde. Und das unter Berücksichtigung seiner Schmerzen, die Ihn wohl bis zur OP begleiten werden. Auch heute konnte er sich nicht beklagen und blieb mit seiner 70er Runde bei -2 für den Tag. In der Endabrechnung der ersten 3 Runde liegt er mit -4 auf den geteilten 31 Platz. DP World Tour Finale Jumeirah Golf Estates 09

Hier könnt Ihr Marcel´s O-Ton von Facebook zu seiner Runde von Freitag und Samstag lesen.

Freitagrunde: Boar, ist dat anstrengend. 18 Loch humpeln und das rechte Bein beim Drive nach dem Impact in die Luft zu nehmen, um dem Schmerz aus dem Weg zu gehen. Hatte trotzdem noch 4 richtig gute Chancen, die ich daneben gemacht habe.Ist schon wahnsinnig , was unsere Körper im Stande sind zu kompensieren. Hoffentlich geht noch 2 mal gut…😊😊

Samstagrunde: Eigentlich war das heute echt gut. Ein paar wilde Drives,wieder jede menge Birdie Chancen nicht verwandelt und trotzdem gehe ich mit -3 auf die 18. 2 Schlag 6 Meter rechts von der Fahne, hat leider nicht den Hügel zu Fahne genommen,sondern bleibt am Vorgrün an der Roughkante hängen. Von da,wollte ich dann mit dem Putter, den Ball eigentlich nur andocken. Aber nein, der Ball springt in die Luft, bekommt Topspin und geht ins Wasser!!! Das ist mir noch nie passiert. Mann Mann Mann. Immer irgendwas neues, zum verrückt werden….

Der zweite Deutsche ist ja Martin #Kaymer, der zwar noch keine richtigen positiven Ausreißer bei den Runden hatte, aber gutes Golf spielt. Gestern schloss er die Runde mit -3 ab und knüpfte an seine Leistung von Donnerstag an. Heute lief es zwar in der Summe nicht ganz so gut, aber er kam mit Even zurück ins Clubhaus und liegt mit gesamt -5 auf den geteilten 26. Platz. DP World Tour Finale Jumeirah Golf Estates 08Aber ganz vorne zieht Henrik Stenson die „Bahnen“ und hält auch am Samstag das Feld hinter sich. Er liegt jetzt vor der finalen Runde mit -17 einen Schlag vor dem Franzosen Victor Dubuisson. Die Herren, die eventuell noch ein Wörtchen beim Gesamtsieg des Race to Dubai mitzureden haben sind Ian Poulter (-13) und Justin Rose (-11). Aber der Schwede muss schon eine echt schlechte Runde am Sontag spielen um sich den Gesamtsieg noch aus den Händen nehmen zu lassen. Aber trtzdem ist das Turnier in Dubai noch spannend, denn die ersten 4 sind nur 4 Schläge auseinander. Das Leaderboard findet Ihr hier. Auch lege ich Euch in den nächsten Wochen mein Regelquiz ans Herz, bei dem Ihr Eure Regelkenntnisse überprüfen könnt. Jeden Mittwoch gibt es neue Fragen und die Lösungen aus der Vorwoche.

Euer Stephan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s