Nedbank Golf Challenge 2013 – Finale

Bei der Nedbank Golf Challenge hatte Martin #Kaymer gestern ein nicht ganz so guten Tag. Wie gestern startete er in den Front Nine mit zwei Bogey auf der 2 und der 7, konnte aber an der 9 noch einen Birdie spielen. Damit lag einen Schlag über Par als er auf die Back Nine ging. Wie die letzten zwei Tage spielte er gleich an der 10 ein Birdie und war auf Par Kurs. bis zum vorletzten Loch spielte er dann nur noch Par. Aber dann kam die 17 und die 18. An dem Par 4 der 17 spielte er sein drittes Bogey und an Loch 18 kam es sogar zu einen Double Bogey. Damit verlor der Titelverteidiger Martin Kaymer viel Boden und kam mit einer 75er Rund auf insgesamt -2 zurück ins Clubhaus von „Sun City“!

Nedbank Golf 2014 07Aber ganz vorn spielen andere die Musik. In den letzten Tagen dominierte der Waliser Jamie DONALDSON das Feld. Sollte sich das auch auf der Finalrunde fortsetzten? Die Front Nine spielte er in etwa so wie die letzten Tage, aber auf den Back Nine, wo er in den anderen Runden gesehen haben was in ihm steckt, lief es heut nicht so gut. Bisher hat er alle Löcher (ab der 10), bis zur 16 mit Par abgeschlossen und damit den ersten Platz erst an Sergio Garcia und dann auch noch an den Dänen Thomas Björn abgeben musste.

Der Spanier spielte auf den Front Nine 6 Birdie und 3 Par. Es sah nach den ersten Neun Löchern so aus, als wenn der Spanier das Turnier gewinnen wird. Bis zur 13 lag Sergio auch noch auf Platz 1 und dann spielte der Däne Björn sein zweites Eagle auf den Back Nine an der 14. An der 15 legte er noch einen Birdie nach. Hinzu kam der Bogey von Sergio hinzu. Vor dem finalem Loch liegt der Däne bei -21, Sergio und Jamie teilen sich mit -18 den zweiten Platz und auf Platz 4 liegt Henrik Stenson mit -16. Aber wenn Thomas Björn sich ein Par an der 18 spielt, dann sollte er die Nedbank Golf Challenge für sich entscheiden. Sergio Garcia kommt mit -8 für den Tag und -18 gesamt zurück ins Clubhaus. Auch Stenson spielt Par und bleibt auf den 4. Platz. Was macht der Leader und der Waliser?

Und Sieger der Nedbank Golf Challenge in Sun City ist:

Thomas Bjørn

Kurzer Steckbrief von Thomas Bjørn

Thomas Bjørn (* 18. Februar 1971 in Silkeborg) ist ein Profigolfer aus Dänemark, der seit 1996 die europäische PGA European Tour bespielt. Bjørn, von seinen Kollegen auch „Major Tom“ genannt, hat bislang vierzehn Siege auf der Tour zu Buche stehen, zuvor hatte er vier Turniere auf der zweitgereihten Challenge Tour gewinnen können. Sein bislang bestes Jahr war 2000, mit dem 5. Platz in der Geldrangliste European Tour Order of Merit. Im Jahre 2003 verspielte er beim wohl bedeutendsten Turnier, der Open Championship, den schon sicher scheinenden Sieg mit einer Serie von missglückten Bunkerschlägen und musste sich am Ende mit Rang zwei begnügen. Im prestigeträchtigen Ryder Cup spielte Thomas Bjørn 1997 und 2002 für die beide Male siegreiche europäische Mannschaft. 2001 wurde er zu Dänemarks Sportler des Jahres gewählt.

Was hat Alex Cejka in Hong Kong im Finale erreicht und wie hat sich Tiger Woods am vorletzten Tag geschlagen? Was Weihnachten unter dem Baum liegen könnte findet ihr hier und hier. Auch werden die letzten Vorbereitungen der Herren, der Wallgang für Belek getroffen. Des weiteren geht es um die Planung eines eigenen Golfturniers in Brandenburg.

Euer Stephan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s