Northwest Mutual World Challenge – Finale

Bei der Northwest Mutual World Challenge schien es ein spannender Finaltag zu werden. Denn im letzten Flight, der so auch schon am 3. Tag in den USA an den Start ging, sollte wohl der spätere Sieger spielen. Nachdem Tiger Woods auf der 2. Runde eine Einstellung des Platzrekordes gelang. trennten sich Zach Johnson und Tiger Woods auf der 3. Runde schlaggleich. Beide kamen mit einem Birdie am letzten Loch Even zurück ins Clubhaus. Tiger Woods startete auf den Front Nine mit zwei Birdies und dem hatte Zach nur einen Birdie entgegenzusetzten. Es schien so, als wenn der Gastgeber sein Turnier gewinnen wird. Aber auf den Back Nine legte Zach Johnson dann so richtig los. Während der Tiger einen Bogey und ein Birdie spielte und damit mit einer 70er Runde zurück ins Clubhaus kam, spielte sich Zach Loch für Loch dichter ran. Aber auch er startete mit einem Bogey in die Back Nine und spielte dann 4 Birdies und nach seinem Par auf der 18 war klar, die beiden liegen gemeinsam mit -13 auf den ersten Platz. Der Rest des Feldes, angeführt von Bubba Watson & Matt Kuchar (jeweils -9) hatte eigentlich seit dem 3. Tag nichts mehr mit dem Ausgang der Northwest Mutual World Challenge in Thousand Oaks zu tun. Also gingen Tiger Woods und Zach Johnson zurück zum Abschlag der 18, dem ersten Extra Hole (Playoff). Wenn man die 4 Runden vorher betrachtet, dann hatte der Tiger einen leichten Vorteil an diesem Hole. Aber er konnte diesen nicht nutzen und spielte eine 5 (einen Bogey) und Zach schloss das Play Off Hole mit Par ab. Damit gewann der US Amerikaner Zach Johnson dieses Turnier und kann sich über einen „Weihnachtsscheck“ in Höhe von 1.000.000,- US-$ freuen. Das entgültige Leaderboard findet Ihr in der Grafik.

TigerWoods WorldChallenge 04So und wie ich es gestern schon bei den Turnier in Sun City / Südafrika gemacht habe, werde ich von Zeit zu Zeit einen kurzen Steckbrief des Siegers präsentieren. Heut ist Zach Johnson an der Reihe.

Steckbrief: Zach Johnson

Zach Johnson (* 24. Februar 1976 in Iowa City, Iowa) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR. Er gehört zum Kreis der Major-Gewinner, denn er gewann im Jahr 2007 das US-Masters. Er wuchs in Cedar Rapids, Iowa auf und entwickelte sein Golfspiel im Elmcrest Country Club. Nach dem Besuch der Drake University wurde Johnson im Jahre 1998 Berufsgolfer. Er begann auf regionalen Turnierserien der dritten Leistungsebene, wie der Prairie Golf Tour und der NGA Hooters Tour, mit insgesamt sieben Siegen. Danach bespielte er die zweitgereihte Nationwide Tour, wo Johnson zweimal erfolgreich war und sich für die große PGA TOUR qualifizierte. In seiner ersten Saison (2004) gelang ihm der Titelgewinn bei den BellSouth Classic und dank zahlreicher Spitzenplatzierungen erreichte er den zeitweiligen Aufstieg unter die Top 50 der Golfweltrangliste. Dieses Ranking ermöglichte Johnson die Teilnahme an den Majors und den hochdotierten Events der World Golf Championships-Turnierserie. Zudem stand er im US-amerikanischen Ryder Cup Team 2006. Im April 2007 gewann Johnson das Masters in Augusta, eines der vier Major Turniere. Johnson ist mit seiner Frau Kim seit 2003 verheiratet und hat mit ihr drei Kinder, Tochter Abby Jane und die Söhne Will und Wyatt.

Full name Zachary Harris Johnson
Born February 24, 1976 (age 37)
Iowa City, Iowa, U.S.
Height 5 ft 11 in (1.80 m)
Weight 160 lb (73 kg; 11 st)
Nationality  United States
Residence St. Simons Island, Georgia, U.S.

Euer Stephan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s