Noch 5 Wochen, die Vorbereitungen laufen an! Algarve ruft!

285224_493607_634322577130985934Wie in 2013, geht es für mich auch in diesem Jahr im Februar an die Algarve. Klar dort wird der Golfsport im Vordergrund stehen und in diesem Jahr wird wohl etwas mehr auf der Driving Range und an der Fitness gearbeitet. Da ich seit gestern an meinem Golfschwung arbeite, werde ich in Portugal das hoffentlich schöne Wetter nutzen boavista golf courseum das umzusetzten, was mir der Pro mit auf den Weg gegeben hat. Vielleicht schaffe ich es ja 2014 aus den Golfschlag einen Golfschwung zu machen. Vom 12.2. bis 26.2. treibe ich mich dann da unten im Boavista Golf & Spa Resort rum und mache neben dem 18 Loch Platz direkt Vor Ort noch den GOLF SANTO boavista-golf-380x253ANTÓNIO unsicher. Dieser Platz liegt ganz im Süd/Westen von Portugal und von da ist es nur noch ein „Katzensprung“ rüber nach Amerika 😉 ! Das wird meine erste Runde am 15. Februar sein und dort wird nicht nur am Schwung gearbeitet. Ich werde dort auch den Golfplatz ins richtige Licht rücken. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit! Das habe ich ja bereits 2013 für einen anderen Platz in Portugal gemacht. boavistadetail_Boavista1Dann werden wohl noch 3 oder 4 Golfrunden bis zum 26.2. im Boavista Golf Resort folgen. Und an den anderen Tagen wird auf der Driving Range gearbeitet und zwischendurch der Strand und der Spa Bereich genutzt 😉 !!! Hier noch mal ein paar Infos zu den Plätzen.

boavistamapBOAVISTA:

Der letzte Präsident des Europäischen Institutes für Golfplatz-Architekten, Howard Swan MSc, hat diesen eindrucksvollen 18-Lochplatz entworfen. Seine Philosophie ein Platz zu schaffen, als ob dieser schon immer dort gewesen wäre, ist mit Boavista hervorragend umgesetzt worden, wobei die bestehende Landschaft erhalten wurde und der Platz sich harmonisch in die natürliche Umgebung einpasst. Kiefern, Mandelbäume, Palmen, Oliven- und Feigenbäume umsäumen die Fairways, die sich wiederum um die Wasserhindernisse und sorgsam angelegte Bunker winden. Mit zwei unterschiedlichen Teilen, bietet dieser Platz eine Vielzahl interessanter Löcher. Anfangs begrüßt Sie ein anspruchsvolles bergab Par 4 in einer schönen subtropischen Landschaft. Einige der Löcher sind bereits heute wahre Klassiker. Zum Beispiel das aufregende sechste Loch, ein Par 3, welches über eine natürliche Schlucht führt, oder die Löcher 14, 15 und 17 welche durch die dortigen Wasserhindernisse charakterisiert werden. Atemberaubende Aussicht und eine spektakuläre Umgebung machen diesen Platz zu einer wahren Freude für Spieler und Besucher. Das emblematischste Loch ist das Loch Nr.7, ein Par 4. Sie spielen dort auf den Atlantischen Ozean zu, wobei Sie einen wunderschönen Panoramablick von der Praia da Luz bis hin zum Monchique-Gebirge genießen können.

Golfplatz Daten:
Architekt: Howard Swan
Par: 71 – 18 Löcher
Eröffnungsjahr: 2002
Länge: Championship 6053 m /Weiß 5751m / Gelb 5362m / Rot 4751m
Adresse:
Quinta da Boavista SA
Apartado 62
8601-901 Lagos
Portugal

GOLF SANTO ANTÓNIO:

Der Platz wurde von Pepe Gancedo, einem der bekanntesten spanischen Architekten, entworfen. Es wurden nur minimale Eingriffe ins bestehende Terrain gemacht. Parque da Floresta läuft über die kleinen Berge, die oberhalb des Fischerörtchens Salema liegen. Nicht weit von der historischen Stadt Lagos und dem Costa Vicentina Naturschutzgebiet entfernt. Schon das erste Loch, ein 525 Meter langes Par 5 stellt eine Herausforderung für diejenigen dar, die das Grün mit dem zweiten Schuss erreichen wollen. Loch 5 ist ein nur 108 Meter langes Par 3. Spielbar bleibt der Ball jedoch nur, wenn man das Grün so steil anspielt, dass der Ball senkrecht vom Himmel fällt. Loch 9, ein Par 5 ist das schwerste Loch des Platzes, bei dem man den Ball, um aufs Grün zu gelangen, über ein Flüsschen spielen muss. Die Rückrunde hat ihren Höhepunkt am Loch 11, wo es darum geht Wasserhindernisse zu umgehen. Danach geht es direkt mit einem Par 5 Loch in das „Tal der Brunnen“ weiter, wo man auf ein hochgelegenes Grün spielen muss. Nachdem man das Par 4 „Lost Valley“ gespielt hat, kann man tolle Aussichten auf das Örtchen Figueira und aufs Meer genießen. Dann geht es aber auch schon zu Loch 15, einem Par 3, das ein großes und flaches Grün aufweist. Hier sieht man auch den See, der an Loch 16 und 17 das Spiel erschwert. Hier trennt sich dann endgültig die Spreu vom Weizen. Für höhere Handicaps eine wahre Herausforderung. Loch 18 endet schließlich in einem Amphitheater, das rechts neben dem Clubhaus liegt. Das Clubhaus ist im portugiesischen Stil gehalten und bietet einen schönen Panoramablick auf den Golfplatz, das Gebirge und das Meer.

Golfplatz Daten:
Architekt: Pepe Gancedo
Par: 71 – 18 Löcher
Länge: 5587 m.
Eröffnungsjahr: 1987
Driving-Range, Putting-Grün, Pool, Restaurant, Bar, Pro-Shop.
Fairways: Bermuda
Grüns: Bentgrass
Adresse:
Vale do Poço
8650-060 Budens
Portugal
Tel: +351 282 690 054

Zum Schluß noch die Startzeiten:

GOLF SANTO ANTÓNIO: 15.02. 11:00 Uhr zu zweit mit Buggy
BOAVISTA: 17.02. 11:40 Uhr zu zweit mit Buggy,  20.02. 11:00 Uhr zu zweit mit Buggy, 23.02. 10:50 Uhr alleine ohne Buggy und 25.02. 11:40 Uhr zu zweit mit Buggy. Wenn irgendwer von Euch zur gleichen Zeit an der Algarve ist, freue mich über jede gemeinsame Runde. 😉

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s