Was war so am 3. Wochenende 2014 los?

Da ich nicht zu jedem Turnier eine Beitrag schreiben möchte und mich in Zukunft auf die deutschen Damen und Herren im Golfsport fokusieren will, werde ich am Wochenanfang, immer mal wieder ein Rückblick in das vergangene Wochenende wagen. Über die Leistungen von Martin Kaymer, Marcel Siem und Maximilian Kieffer, auf der European Tour in Abu Dhabi, hatte ich Euch ja bereits geschrieben. Auch wie es Bernhard Langer auf der Champions Tour in Hawaii erging.

Aber wer war denn noch am Wochenende so auf den Golfplätzen dieser Welt unterwegs?

OK, wir von der Wallgang, spielten natürlich auch am Wochenende und das trotz der stürmischen Umstände am Sonntag. Auch auf der PGA Tour wurde wurde Golf gespielt und ein 23jähriger US Boy spielte die Konkurrenz in Grund und Boden. Patrick Reed spielte an den ersten 3 Tagen der Humana Challenge jeweils eine 63 und begnügte sich auf der Schlußrunde mit eíner 71er Runde. Damit gewann er das Turnier mit -28 und zwei Schlägen Vorsprung vor Ryan Palmer und Zach Johnson, dem am Schlußtag noch eine 62er Runde gelang. Damit kletterte Zach um 12 Plätze auf den geteilten 3. Platz in Kalifonien. Deutsche Golfer waren bei dem Turnier nicht am Start. Auf der European Senior Tour, der European Challenge Tour, der Web.com Tour, der LPGA und der LET (Ladies European Tour) startet die Saison erst diese Woche oder noch später.

Ach noch was Golf – Olympia 2016 und der deutsche Golfsport, kurz Golf Team Germany. Was gibt es dort für 2014 zu berichten? Auf Leistungsträger setzt das Golf Team Germany. Sandra Gal, Caroline Masson, Martin Kaymer und Marcel Siem sind wie bereits 2013 die bestplatzierten Deutschen in den Weltranglisten und bilden die Spitze des Golf Team Germany. Bewegung gibt es hingegen im Kader des National Team Germany: Isabell Gabsa hat sich durch ihren 7. Platz im Finale der Qualifying School die volle Spielberechtigung für die Ladies European Tour (LET) 2014 gesichert, nachdem sie in der vergangenen Saison bereits auf der LET Access Tour spielte. Gleich im ersten Anlauf gelang Karolin Lampert der Sprung ins Profilager. Neben Gabsa und Lampert sind aus dem National Team Germany Ann-Kathrin Lindner und Nina Holleder auf der LET unterwegs. Mehr hier….
Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler ohne Altersbeschränkung. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen. Nach den ersten internationalen Turnieren werden voraussichtlich Ende Februar die Nachnominierungen für das Junior Team Germany bekannt gegeben.

Rückblick, noch etwas weiter zurück! Wovon habe ich vor genau einem Jahr berichtet?

Euer Stephan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s