Sturmwarnung in Golf in Wall

wpid-DSC_0311.jpgPuh, heute Morgen hörte es sich unterm Dach an als wenn das gleich dem starken Wind nachgeben muss. Aber das Dach ist immer noch da wo es hin gehört und am Vormittag ging es dann mit guter Laune „bewaffnet“ in Richtung Golf in Wall. „Viel los war dort wenig“ – und so gingen wir mit 15 Leuten auf die Runde. Heute spielten wir den Fontaneplatz und jeder dachte am Tee 1: „Mal sehen ob der Ball überhaupt fliegt!“ Das erste Loch war auch gleich mal eine mentale Herausforderung, da der starke Wind von der Seite über das Fairway fegte. Wird der Ball überhaupt ein paar Meter fliegen, oder erwischt ihn eine Windeböhe und der biegt mal eben ab? Das der Ball überhaupt auf dem Tee liegen blieb, das überraschte mich schon. Aber unter Strich war es eine angenehme Golfrunde bei der der Wind dann doch nicht so eine große Rolle spielte. Aber wenn man dann endlich auf dem Grün war, dann wurde der starke Wind doch zu einem Problem. Ruhig stehen wäre wohl nur dann möglich gewesen, wenn man sich mit Seilen und Heringen auf dem Grün fixiert hätte. Auch der Putter machte nicht immer das was er machen sollte. Dieser Schläger ist wohl extrem windempfindlich. Gefühlt kamm uns der Wiund zum teil so wie auf dem folgenden Bild vor! 16032014_Wall_01

Golf in Wall im November 01Zwischendurch fielen ein paar Tropfen vom Himmel, aber der Wind schaffte es so gar, das ab und zu die Sonne durch die Wolken schaute. Alles in allem war es ein schöner Tag in Wall und auch bei mir ging es ganz gut. 3 mal Par auf neun Löchern, das ist ja schon mal richtig gut. Und alle Par auf den Par 4 und Par 5 Holes. Ab und zu habe ich dann auch den Ball aufgenommen, da ich beim Putten durch den Wind immer mal wieder Probleme hatte. Mein Highlight war dann die 6, einem Par 4 wo ich mit einem guten Drive immer so 100 Meter vom Grün entfernt liegen bleibe. Aber genau an diesem Hole hatten wir Rückenwind und mein Ball rollte und rollte. Er blieb bei ca. 50 Meter vor der Fahne liegen und die restliche Entfernung konnte ich mit einem halben Schwung mit dem Sandwedge überbrücken – Rückenwind sei dank! Aber alle kamen zurück in Clubhaus und stellten fest, das es die bessere Entscheidung war. Alternativ wären wir ja jeder in seinen 4 Wänden geblieben und so waren wir mit 15 Personen 3/4 aller Golfer die in Wall unterwegs waren. Wir hatten unser „Wohnzimmer“ sozusagen für uns. 😉 Wir stellen immer wieder fest wie toll es ist, wenn wir uns auf den Golfplatz treffen. Da kann uns auch nicht der starke Wind abhalten, den ich heute bei Rückenwind auch für meinen Trolley nutzen konnte. Das Bag fuhr dann wie von Geisterhand ganz alleine über das Fairway. Am nächsten Wochenende ist dann wieder Gewurtstagsturnier der Wallgang & Friends angesagt und wir wollen mal hoffen, das es dann trocken und etwas weniger windig ist!

Euer Stephan

Advertisements

2 Kommentare zu “Sturmwarnung in Golf in Wall

  1. Pingback: “golferische” Rückblick 11. Wochenende 2014 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Brasil Champions – Finale mit Alex Cejka | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s