Schloss Krugsdorf im Juli 2014 – Tag 5 (Binowo Park in Polen)

Bilder_24072014_05In den ersten 4 Tagen waren wir ja immer in Krugsdorf unterwegs und am fünften Tag ging es ab nach Polen. Golfbags und Trolley´s in die Wagen und dann machten wir uns auf den 60 Minuten langen Weg über die Grenze. Das Ziel, Binowo Park. Nach den letzten heißen Tagen, war es heute bewölkt und ab und zu kamen ein paar Tropfen Regen runter. Das tat gut, denn wir hatten keine Buggy reservieren können. Die 4, die es in diesem Golfclub gibt, hatten sich andere Gäste aus Krugsdorf unter den „Nagel gerissen“.

Bilder_24072014_10Als wir in Binowo ankamen staunten wir nicht schlecht. Richtige Berge lagen vor uns und der Kurs ist in einen Waldgebiet eingebettet. Puh, schon die ersten Steigungen hatten es in sich. Gemeinsam ging ich mit Michael und Udo auf die Runde. Uns folgten 4 unserer Ladies, die auch tapfer ihre Trolley schoben. Bereits auf der 1 mussten wir Männer 418 Meter überwinden und gefühlte 200 Höhenmeter. Oben angekommen mussten wir erst einmal durch pusten und konnten den tollen Blick ins Tal genießen. Danach ging es am Wald entlang weiter und spätestens an der 5, einem Par 5 über 490 Meter mit einem Dogleg nach rechts wussten wir, warum auf diesem Golfcourse ein Cart fast Pflicht ist. Aber wir hatten trotz der vielen Höhenmeter eine Menge Spaß und die Damen blieben direkt hinter uns. Keiner der 7 Golferinnen und Golfer schwächelte. Die 9 führte dann wieder den Berg runter zum Clubhaus und dort testete Micha die Reaktionen der Damen, die gerade auf der Nebenbahn den Berg „bestiegen“. Foooore, und schon „sprangen“ die Ladies hinter ihre Bags. Tolle Reaktion und natürlich war der Ball viel länger und niemand kam zu Schaden. Aber man unterschätzt die Längen schon, wenn es bergauf und bergab geht. Vor dem Grün der 9 erstreckte sich noch ein See und direkt davor, waren in gefühlten 30 Meter Höhe Stromleitungen. Es gab zwei Varianten auf das Grün zu kommen. Entweder über das Wasser oder auf der rechten Seite vorbei am Wasser. Ich entschied mich für den zweiten Weg und wurde sofort bestraft. Optimal den Ball getroffen, stieg dieser Meter für Meter und ich hatte das Ziel, rechts neben dem Wasserhindernis im Visier. Auf einmal macht mein Ball in der Luft eine „Vollbremsung“ und fiel senkrecht runter ins Wasser! Ähhh was war passiert. Micha und Udo klärten mich mit den Worten auf: „Volltreffer, Du hast die Stromleitung getroffen!“ Der Ball war weg, aber natürlich wurde die Bahn ordentlich beendet.

Bilder_24072014_20Danach beschlossen wir 3 Herren eine Pause einzulegen und auf unsere Damen zu warten. In der Wartezeit machte sich ein Gewitter bemerkbar und nachdem wir alle zusammen auf der Terrasse unter einem Schirm die letzten 9 Löcher besprachen, kamen die Golfer mit den 4 Carts um die Ecke. Sie fragten uns, ob wir Ihre Carts haben wollen, denn sie spielen nicht bei Regen. Natürlich sagten wir nicht nein und ca. 30 Minuten später, konnten wir die Bags auf die Buggy schnallen und von Gewitter war nichts mehr zu sehen.

Bilder_24072014_14So gingen wir mit 3 Carts „bewaffnet“ auf die zweiten Neun. Nur der „harte“ Udo schob weiterhin seinen Trolley und wir sollten noch die eine oder andere Überraschung erleben. Übrigens die Carts in Binowo Park werden mit Diesel befüllt. Bei den Steigungen, steigt glaube ich, fast jedes E-Cart aus! Eine Tankstelle gibt es aber während der Runde nicht 😉 !! Auf den Back Nine kam zu den Bergen auch noch Wasser hinzu und so musste der eine oder andere Ball als vermisst gemeldet werden. Erschöpft, aber gut gelaunt kamen wir nach ca. 6 Stunden (inkl. Pause) wieder im Clubhaus an und waren uns alle einig: „Wir kommen wieder!“

Bilder_24072014_34Dann wurde noch im Clubhaus eine Mahlzeit verdrückt und über die vergangenen 18 Löcher gesprochen. Auch die Damen hatten viel Spaß und das nächste mal werden wir mit Buggy alle Löcher unter den Schläger nehmen. Am Abend kamen wir gut gelaunt wieder in Schloss Krugsdorf an und nach einem Absacker, ging es dann langsam in die „Falle“ 😉 Wieder mal lag ein toller Tag hinter uns und die paar Regentropfen haben niemanden geschadet! Wie ‚Ihr das ja schon von mir gewohnt seit, gibt es auch heute wieder bewegte Bilder mit O-Ton, hihi! Wer sich aber noch einmal die ersten Tage anlesen und anschauen möchte findet hier Tag 1 und 2, Tag 3 und Tag 4. Und wer meine persönliche Meinung zu Schloss Krugsdorf wissen möchte, der findet hier weitere Worte. So jetzt habe ich genug „gelabbert“ – es folgt das versprochene Video aus Polen! Viel Spaß dabei!

Euer Stephan

PS. Wer uns mal persönlich kennenlernen möchte, der sollte am 24.8. nach Brandenburg zu meinem Charity Golfturnier kommen. Auf der Grafik findet findet Ihr alle wichtigen Infos und ich freue mich über jeden Teilnehmer, der mit Spaß einen guten Zweck unterstützt! Auch für alle Berliner gibt es keine Ausrede. Aus der City ist man in 40-50 Minuten in Golf in Wall! Tolle Preise, Live-Musik und Spaß warten auf Euch! Wer dabei sein will, kann sich bis zum 22.8. direkt im Club anmelden. Kontaktdaten für das Golf meets Charity Turnier findet Ihr hier.

3 thoughts on “Schloss Krugsdorf im Juli 2014 – Tag 5 (Binowo Park in Polen)

  1. Pingback: Ostern auf Schloss Krugsdorf – Ausflug Binowopark | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Schloss Krugsdorf im Juli 2014 – Tag 8 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  3. Pingback: Schloss Krugsdorf im Juli 2014 – Tag 6 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s