Commercial Bank Qatar Masters – Round 2

MarcelSiem_2012_06_2050/50 Chance – so oder ähnlich könnte man den zweiten Tag für die deutschen Golfer in Doha beschreiben. Marcel Siem, der schon durchwachsen in das Turnier gestartet war, konnte leider am zweiten Tag das „Ruder“ nicht rumreißen. Wie gestern kam Marcel auch heute mit einer 74er Runde zurück ins Clubhaus. Damit verpasste er klar den Cut und wir lassen uns bei den nächsten Auftritten von Marcel Siem gerne überraschen.

Dominic Foos, der jüngste unter den deutschen Profis, war recht gut in das Turnier gestartet. Am Donnerstag lief es dann nicht ganz so gut. Dominic kam mit einer 73er Runde zurück vom letzten Abschlag und verpasste damit mit nur einen Schlag den Cut. Schade ein Birdie mehr, oder einen Bogey weniger und er wäre am Freitag dabei gewesen. Aber bei Dominic mache ich mir keine Sorgen, denn er ist noch jung und schaut bereits heute auf seine nächste Chance in der „Wüste“.

Moritz_Lampert_8131Von den Deutschen war Morit Lampert am besten in das Turnier gestartet. Als geteilter 3. ging er heute auf die Runde. Aber irgenwie wollten heute die Putts, und die dsamit verbundenen Birdies nicht fallen. Während er gestern noch 6 Birdies spielte, spielte er heute 16 Löcher Par und an der 11 und der 14 musste er sich jeweils einen Bogey eintragen. Die 74er Runde (+2) „warf“ ihn auf den geteilten 44. Platz. Aber Moritz hat auf Facebook schon erwähnt, dass er am Freitag angreifen will. Entspannung gab es vor dem TV, bei dem Deutschlandspiel unserer Handballer bei der WM, was diese gegen Argentinien übrigens gewannen.

maximilian_kieffer_gallery_fullDer zweite der den Cut schaffte ist Maximilian Kieffer. Er war mit einer 71er Runde in das Turnier gestartet und konnte sich heute mit einer guten 68er Runde auf den geteilten 21. Platz vorspielen. Er war sehr früh gestartet und hatte danach noch genügen Zeit, auch das Deutschlandspiel in der Halle zu beobachten. 😉 Ablenkung soll ja gut tun. Für die nächsten Tage kann es nur heißen; „Attacke und ran an die Birdies!“ Wir drücken Euch ganz doll die Daumen, dann kann ja nichts schief gehen.

Nach der zweiten Runde der Commercial Bank Qatar Masters liegen 3 Herren mit -9 an der Spitze des Leaderboards. Es handelt sich um Branden Grace, Bernd Wiesberger und George Coetzee. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, der findet hier das Leaderboard.

Euer Stephan

Advertisements

4 Kommentare zu “Commercial Bank Qatar Masters – Round 2

  1. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – Finale | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – Round 3 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s