Was steht in Sachen Golf an -„Blue Monster“

Bei den Herren stehen die World Golf Championships-Cadillac Championship auf dem Programm. In Miami, Florida trifft sich die „Creme de la Creme“ des Herren Golfsports im Trump National Doral. Mit dabei sind die deutschen Herren Marcel Siem und Martin Kaymer. Das mit 9.250.000,- US Dollar dotierte Turnier geht ab Donnerstag los und der Sieger kann sich über einen Scheck in Höhe von 1.570.000,- US Dollar freuen. Da lohnt es sich schon mal ins Zeug zu legen und die 550 FedExCup Punkte sollte man auch nicht vergessen! 😉 Wird sich The Blue Monster Course als Monster zeigen, oder werden die Profi´s entspannte Runden drehen. Wir werden es erleben und wer will kann ab Donnerstag hier das Leaderboard verfolgen. Das Doral Golf Resort, Heimat des TPC Blue Monster, und die PGA Tour verbindet eine lange Freundschaft. Als die Spieler noch nicht so viel reisten, war das von DORis und ALfred Kaskel gegründete Resort der ideale Veranstaltungsort für die Stars der Sechziger Jahre. Nur sieben Kilometer entfernt vom Miami International Airport fanden auch die Familien der Profis genügend Möglichkeiten, sich zu amüsieren. So wurde das Doral Open Invitational 1962 das erste PGA-Turnier in Florida. Seither reisen jedes Jahr die Stars der Szene ins Sumpfland der Everglades. Nur das Masters in Augusta (1934) und der Colonial Club in Forth Worth, Texas (1946), haben eine längere ununterbrochene PGA-Geschichte. Seit 2007 spielen die 50 besten der Welt im zweiten WGC des Jahres auf dem TPC Blue Monster. Raymond Floyd, ehemaliger Profi und Kurs-Designer, nannte das blaue Monster einmal den schwierigsten Kurs, den er je gespielt habe. Später verantwortete Floyd zusammen mit Jim McLean die Total-Renovierung des Kurses und verlieh besonders den Bahnen 12 und 18 charakteristische Merkmale. Mit seinen nahezu 550 Metern Länge vom Champions-Tee ist auf der 12 das Grün mit zwei Schlägen kaum zu erreichen. Auch die Drei hat mit einem anspruchsvollen Abschlag zwischen Wasser und sehr tiefem Rough schon manches Turnier entschieden. Auch wenn der Kurs mit seinem Namen eher an den Score zerstörende Wasserhindernisse erinnert, so sind das hohe Bermuda-Rough und die welligen Grüns gefährlicher. Wer nicht auf dem Fairway bleibt (der Kurs ist unter den Top Ten der schwierigsten Kurse vom Tee auf der PGA Tour) und seine Annäherungen gut auf den Grüns platziert, darf sich keine begründeten Hoffnungen auf eine gute Platzierung machen. Dennoch: Unter den Kursen des Florida-Swing ist er derjenige mit den niedrigsten Scores. Insgesamt zieht der Kurs seine Anziehung aus seiner Vierlfältigkeit: „Es gibt genauso viele Löcher, an denen du einen Draw spielen musst, wie solche, an denen ein Fade gefragt ist“, sagte Designer Floyd. „Es gibt lange und kurze Par 4, lange und kurze Par 3, Par 5, die Du mit zwei Schläger gut erreichen kannst und andere, bei denen nicht einmal Tiger Woods und John Daly herankommen.“

Neben den WGC-Cadillac Championship wird auch auf der European Tour in Afrika weiter gespielt. Dort stehen die Africa Open im East London Golf Club von Südafrika auf dem Programm.  Dort vertreten die deutschen Farben Maxi Kieffer und Moritz Lampert. Wer hier auf dem Laufenden bleiben möchte findet das Leaderboard hier. Hier ein kleiner Rückblick ins letzte Jahr.

2009_Sandra_GalAuch bei den Damen geht es ab Donnerstag weiter. Die LPG macht Zwischenstopp in Singapur bei den HSBC Women´s Champions. Mit dabei sind unsere Damen Caroline Masson und Sandra Gal. Das Leaderboard der LPGA könnt Ihr hier verfolgen.  Gespielt wird im Sentosa Golf Club, der „the Serapong“ Kurs.

Natürlich werden wir am Wochenende wieder unser Wohnzimmer unsicher machen und wer nach dem Motto lebt: Geteiltes Leid ist halbes Leid, der sollte sich den Beitrag einmal durchlesen. Und weiterhin wird am Charity Golfturnier in 2015 „geschraubt“.

Euer Stephan

One thought on “Was steht in Sachen Golf an -„Blue Monster“

  1. Pingback: WGC-Cadillac Championship 2015 – Runde 1 | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s