„THE PLAYERS“ – Caddie Competition

Wie jedes Jahr gibt es bein THE PLAYERS Championship im Vorfeld eine Caddie Competition. Jedes Jahr veröffentliche ich einen Beitrag über die Caddie, die in meinen Augen ein ganz wichtiger Bestandteil des Spiels der Golfprofis sind. Das waren die Aussagen/Fragen aus den letzten Beiträgen: Caddie – die 50% Mehr auf der Runde / Wer ist wichtiger, der Caddie oder der Golfer? Bei der Competition haben Sie sich auch noch Hole 17 des Stadium Courses im TPC Sawgrass ausgesucht. Auch Martin Kaymer hat am Mittwoch seinen Caddie gefilmt, zu sehen auf seiner Facebook Seite.  Schaut selbst wie die Caddie Competition gelaufen ist. Diese Competition findet in Erinnerung an Bruce Edwards statt.

Bruce Edwards (16. November 1954 – 8. April 2004) war ein langjähriger Caddie für Hall of Fame Golfer Tom Watson. Edwards begann als Caddy für Watson im Jahr 1973 und arbeitete mit ihm bis 1989. Edwards verließ Watson, um Greg Norman zu helfen, ging aber 1992 wieder zurück an Watsons Seite und blieb dort bis 2003. In diesem Jahr wurde er mit der Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (allgemein bekannt als Lou Gehrig ’s Krankheit), aber weiterhin für Watson Caddy, bis die Belastung zu viel wurde. Sein Leben ist in Caddy For Life: The Bruce Edwards Story von seinem Biographen John Feinstein niedergeschrieben. Im Alter von 49, erlag Edwards an ALS in seinem Haus in Ponte Vedra Beach, Florida (Quelle: Wikipedia.com).

Euer Stephan

Advertisements

Ein Kommentar zu “„THE PLAYERS“ – Caddie Competition

  1. Pingback: “THE PLAYERS” – Tag 2, der Morgen | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s