Golf wird im Kopf „gespielt“!

Seit ich Golf spiele muss ich den Spruch hören: „Golf wird im Kopf entschieden!“ Und ich dachte immer, wer auf der Runde die wenigsten Schläge braucht, hat gewonnen! So kann man(n) sich irren. Aber jetzt mal ernsthaft, denn den Anstoß zu diesem Beitrag hat mir Fabian Bünker gegeben. Fabian, werden jetzt viele von Euch sagen, den kenne ich aus dem Golf Journal und von Golf.de. Ja, genau der ist schuld, dass ich diesen Beitrag geschrieben habe.

The Player Day 1 Hole 17 03Routine in Abläufe bringen und beide Gehirnhälften synchronisieren, dass sind die Dinge, die man sich auf einer Golfrunde mal überlegen sollte. Wenn man sich die Golfprofis im TV anschaut, dann fällt sofort auf, das sie, egal wie schwer oder leicht der nächste Schlag ist, immer die selbe Routine ablaufen lassen. Wenn ich mich anschaue, dann versuche ich das auf jeder Runde, aber finde einfach keinen gleichbleibenden Ablauf, vor und nach dem Schlag. Fabian meint in seiner pdf Datei, die ihr Euch nachher auch runterladen könnt: „Eine Schlagroutine ist für einen erfolgreichen Golfschlag ein wichtiger Bestandteil!“ Fabian als PGA Golf Professional, DOSB Diplom Trainer und als Landestrainer des Golf Verband Niedersachsen Bremen sollte das wohl wissen, oder!?

Quelle:fabianbuenker.de

Diese Schlagroutine kann man immer und immer wieder kontrollieren. Dabei geht es um die Frage, ob der Ablauf der selbe war wie beim vorherigen Schlag. Diese gleichbleibende Routine sorgt auch für eine Verbindung der beiden Gehirnhälften. Links registrieren wir die „nackten“ Fakten, wie Anzahl der Schläge. Auf der rechten Seite geht es mehr um das Gefühl z.B. am Ball. Wenn man diese beiden Hälften durch eine Schlagroutine synchron arbeiten lässt, dann sollte sich das auch positiv auf das eigenen Golfspiel auswirken. Aber bevor ich Euch weiter mit meinem Gerede „nerve“ schaut Euch mal die pdf Datei von Fabian Bünker an und wer dann noch nicht genug hat, der sollte auch mal seine Homepage unter www.fabianbuenker.de besuchen. Schaut einfach mal vorbei und wer weiß, vielleicht ist der eine oder andere Tipp dabei, der Euch schon bei der nächsten Runde hilft. Ich werde es heute gleich mal ausprobieren und schauen was bei raus kommt.

Habt ihr bereits eine Routine und hat diese Euch nach vorn gebracht?

Euer Stephan

PS.Danke Fabian, das ich Deinen Ansatz hier veröffentlichen durfte! 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu “Golf wird im Kopf „gespielt“!

  1. Pingback: Golf und mein Kopf! | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s