Rückblick auf das „golftechnische“ Wochenende

Bei den Irish Open hatte Maxi Kieffer nach dem Cut und der 3. Runde eine realistische Chance, dass Turnier zu gewinnen. Auf der European Tour war an diesem Wochenende alles drin – ein Gentleman, tolle Runden und viel Wetter.

An einem stürmischen und bisweilen regnerischen Abschlusstag der Irish Open hat sich Søren Kjeldsen seinen ersten Titel auf der Eruopean Tour seit sechs Jahren gesichert. Dem Dänen, mit zwei Schlägen Vorsprung in die Finalrunde gestartet, reichte am Sonntag eine 76 (+5), um ins Stechen einzuziehen. Dort verwandelte er auf dem 18. Grün seinen Putt zum Birdie mit halber Ehrenrunde. Seine Kontrahenten Bernd Wiesberger und Eddie Pepperell konnten das erste Extraloch nur mit Pars beenden. Kjeldsen erhält für seinen Sieg einen Scheck über knapp 420.000 Euro und qualifiziert sich zudem für die kommende Open Championship in St Andrews. „Vor drei Wochen war ich 112. in der Order of Merit und mein Spiel hat sich nicht gut angefühlt“, so Kjeldsen. „Da fragt man sich dann schon. ‚War es das?‘ Vor allem, wenn man kürzlich 40. geworden ist. Jetzt stehe ich hier und das fühlt sich unglaublich an. Ich war noch nie so nervös während einer Runde wie heute. „

Golf_meets_Charity_Logo_smallMaximilian Kieffer, der das Finale zwei Schläge hinter Kjeldsen als Zweiter anging, durfte sich lange Zeit ebenfalls Chancen auf den Titel machen. Insgesamt unterliefen dem Deutschen am Sonntag aber zu viele Fehler, vor allem mit ungenauem kurzen Spiel. Eine 77 reichte es am Ende für den achten Platz. Kieffer erhält für die Top-Zehn-Platzierung ein Preisgeld von knapp 60.000 Euro und verbessert sich unter die Top 60 im Race to Dubai. Der Deutsche schaffte im Royal County Down Golf Club bereits zum 13. Mal in Folge den Cut bei einem Turnier der European Tour. Moritz Lampert unterschrieb eine 80 unf fiel auf den 59. Rang zurück. „Ich habe eigentlich nicht so schlecht gespielt, leider waren die Eisen etwas unpräzise und die Putts nicht so gut“, sagte er.

„Deshalb habe ich mir einen Bogey nach dem anderen eingefangen. Die Bedingungen waren wirklich brutal heute. Jetzt muss ich mich ausruhen, um nächste Woche wieder voll angreifen zu können.“ Martin Kaymer, Marcel Siem und Florian Fritsch hatten zuvor ebenso wie Sergio Garcia und Rory McIlroy den Cut verpasst.

Ihr denkt alle an mein Charity Golfturnier!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s