Samstag Oktoberfestturnier und dann ging es ab nach Semlin

Am Samstag den 19. September stand das Oktoberfestturnier in Golf in Wall auf dem Programm. Eigentlich war mir nach einer stressigen Woche überhaupt nicht nach Golf spielen aber ich sollte es nicht bereuen. Gemeinsam mit Yvonne, Petra und Olaf ging es über den Fontaneplatz und wir starteten bei diesem 9-Loch Turnier an Hole 4, dem schwersten Loch in Wall. Bevor es los ging, sagte ich mir: Ist egal was die letzten Tage war – schau nach vorn und geniesse den Tag mit Freunden! Und so kam für uns 4 eine entspannte 9-Loch Runde zusammen und es sprangen noch zwei weitere „Ereignisse“ raus. Olaf darf sich jetzt Single nennen – natürlich auf´s Handicap bezogen und ich ließ endlich die 23 hinter mir, auf der ich seit einem Jahr „fest klebte“.  Also es lief sehr gut was den Golfsport betraf und als alle im Clubhaus waren, fing es an zu regnen. Aber auch das konnte unsere gute Laune nicht ändern und nach der „Husche“ kam dann der Auftritt von Karsten Maas. Unser dänischer Trickgolfer, der uns mal wieder zeigte was man alles mit Golfschläger und Ball anstellen kann. OK, nicht jeder seiner Schläger entspricht dem Regelwerk, aber die Show ist immer wieder ein Highlight! Hier mal ein Video von seinem Weltrekord.

Oktoberfestturnier mit MoonsetAber nach einer Stunde seiner Show war an diesem Tag noch lange nicht zu Ende. Denn es wartete noch ein DJ und die Band Moonset auf die Gäste in Golf in Wall. Und die Musiker rund um Simon, der auch noch so ganz nebenbei Pro in Wall ist, ließen das Oktoberfestzelt dann so richtig in die „Luft gehen“. Moonset sagt Dir nichts, dann höre doch mal hier rein! Also wenn Du die Chance hast, sie irgendwann und irgendwo zu sehen, dann solltest Du die Chance nutzen. Stimmung bei gutem Rock und Baladen ist gesichert! Wir hatten schon mit den Musikern beim Sound-Check unseren Spaß. Ach übrigens, Simon kann nicht nur mit der Gitarre umgehen, auch in Sachen Golfschläger kann er jedem bestimmt einen Tipp geben!  Aber irgendwann mussten wir dann alle in die Betten, denn für ein paar Damen und Herren ging es am nächsten Tag ab nach Semlin. Am Sonntag Mittag ging es dann weiter und 5 Golferinnen und Golfer machten sich auf diesen Platz über die Fairways her.

Abschlag im Regen und Sonnenschein in SemlinOK, das Wetter spielte am Sonntag dann nicht ganz so mit, aber trotzdem hatten wir alle unseren Spaß und konnten auf der 9 Loch Runde noch ein schönes Naturschauspiel bewundern. Denn zwei Regenbogen sieht man ja nicht jeden Tag. OK, in Sachen Golf bekleckerten wir uns nicht mit Ruhm – aber was soll´s! Regenbogen auf dem GolfplatzNach einen tollen Abendessen und einer entspannten Nacht spielten wir dann am Montag noch eine 18 Loch Runde (Kurs c + a) und ich kann Euch sagen, die drei 9 Loch Kurse, die man kombinieren kann, sind toll und wir hatten eine Menge Spaß auf dem abwechslungsreichen Platz. Auch sah es am Montag dann schon wieder nach Golf aus! Also wer mal in der Nähe von Berlin ist und Golf spielen will, der sollte auch mal nach Semlin fahren!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s