Auftakt der Golfsaison in Wall – Greenkeeper´s Rache

Die Rache 01Heute um 9:00 Uhr machten sich ein paar Dutzend Golferinnen und Golf auf die Runde. Auf dem Programm stand ein 9 Loch Turnier mit Namen „Greenkeeper´s Rache“. Was auch immer das sein soll? Kein Golfer wusste genau was auf uns zu kam, denn die Greenkeeper hatten die Bahnen „gesteckt“ Aber bevor ich Euch die einzelnen Bahnen beschreibe, schaut Euch lieber das Video an. Danach fehlen jedem die Worte, oder so!

Die Rache 02Wir hatten alle eine Menge Spaß, denn das Greenkeeper Team hatte keine Mühe gescheut uns Hindernisse in den Weg zu legen. Bei kühlen aber sonnigem Wetter mussten wir von zwei Paletten, im Sitzen und aus dem Rough abschlagen. Auch stand die Fahne nicht sehr oft da, wo man sie als Golfer vermutet. Oder es standen viel zu viele Fahnen auf dem Grün, was den geübten Golfer eher verwirrte. Wie es sich gehörte gab es auch wieder hervorragende Preise. Und was soll ich sagen, gleich im ersten Turnier gewann ich einen TOPPPP Preis! Ich bekam einen zweifelhaften Gutschein um Steffen und sein Greenkeeper Team in diesem Jahr beim Löcher „umsetzten“ zu unterstützen. Super jetzt bin ich auch noch Hilfsgreenkeeper für 1x 18 Löcher. Auf meine Nachfrage ob ich das im Zusammenhang mit einer EDS Runde wahrnehmen darf, wurde ich ausgelacht. Ach und ich dachte ich spiele aufs Grün und versetzte dann immer die Fahne – war das so nicht gemeint?

Was ist eigentlich ein Greenkeeper?

Die Rache 03Er ist verantwortlich für die fachgerechte Instandhaltung und Bewirtschaftung der Anlage. Der Vorgesetzte wird als Headgreenkeeper bezeichnet. Der Headgreenkeeper arbeitet eng mit dem Anlagenbetreiber zusammen. Das mit dem fachgerecht haben unsere Jungs an diesem Tag falsch verstanden! 😉

Die Rache 05Es war eine tolle Saisoneröffnung und alle hatten ihren Spaß. Ich möchte dem Greenkeeper Team von Golf in Wall hier meinen Danke für die Umsetzung des Turniers aussprechen und auch die Küche glänzte mit einer leckeren Mahlzeit für alle Teilnehmer. Die Frage, die ich mir stelle, gibt es auch ein Turnier „Golfers Rache“? 😉

Euer Stephan

Der Blogger vor der Cam

Am Freitag wurde das Büro gegen den Golfplatz getauscht. Ok das Wetter spielte nicht so mit wie in den letzten zwei Tagen wo die Sonne auf Brandenburg „knallte“. Aber es war trocken und immerhin 8 Grad +. Also ging ich mit Martina los 10 Löcher in Golf in Wall zu spielen. Mit dabei neben Schläger und Bällen mal wieder meine Videokamera. Die hatte ich vor der Runde am Trolley befestigt und wollte mal gerne ein paar Clips von mir drehen. Warum? Irgendwie gibt es 100er von Stunden Material, aber ich bin vielleicht 5 Minuten drauf (gefühlt). Außerdem ist das auch die Chance, dass ihr den „Typen“ mal zu Gesicht bekommt, der Euch hier mit seinen Beiträgen die Zeit „klaut“! So jetzt habe ich genug geschrieben – jetzt müsst ihr mein Golfspiel ertragen – wegklicken verboten! 😉

Euer Stephan

Golfer und die Scorekarte

Heute schauen wir uns mal eine Scorekarte genauer an. Was für Informationen stehen für mich auf dieser Karte? Nicht wundern was das Layout einer Scorekarte betrifft, da kann sich jeder Club „austoben“. Aber die aufgeführten Angaben stehen auf jeder Scorekarte drauf.

golfclub-bodensee-weissensberg-e.v.-scorecard-1-10008-0

Ich gehe mal die Spalten von links nach rechts durch. CR und Slope lasse ich genauso weg, wie die unteren 3 Zeilen.

  1. Dort sind die Löcher 1 bis 18 aufgeführt.
  2. Entfernung der jeweiligen Löcher vom weißen Abschlag. Bei Par 3 immer bis Mitte Grün und bei Par 4 und 5 immer bis Anfang Grün.
  3. Entfernung der jeweiligen Löcher vom gelben Abschlag.
  4. Entfernung der jeweiligen Löcher vom blauen Abschlag.
  5. Entfernung der jeweiligen Löcher vom roten Abschlag.
  6. Angabe der Schläge pro Loch um Par zu spielen. Dabei wird das eigene HCP außer acht gelassen.
  7. Das Handicap, der „Schwierigkeitsgrad“, der einzelnen Löcher (1 = schwerste Loch und 18 = leichteste Loch)
  8. Bei dieser Scorekarte kann man in dieser Zeile z.B. die jeweilige Vorgabe eintragen. Das habe ich in diesem Beitrag erklärt.
  9. Hier trägt man bei einem Turnier die Schläge desjenigen ein, den man zählt.
  10. Bei dieser Scorekarte kann man in dieser Zeile z.B. die seine Vorgabe eintragen.
  11. Hier trägt man bei einem Turnier die eignenen Schläge ein.
  12. Kann man nutzen um nach der Runde die Stableford Punkte oder die Brutto Punkte zu addieren.

Ich hoffe damit sind Scorekarten ab sofort kein „Hexenwerk“ mehr! Und wer noch Wissen will was Stableford, Zählspiel oder Wedge bedeutet, der findet hier mein „Golferlatein“.

Euer Stephan