Masters Tag 3 – the Bernhard Langer Day

Ich hatte Euch ja bereits über Tag 1 und Tag 2 beim Masters berichtet. Aber den heutigen Tag in Augusta kann man getrost als Tag des Bernhard Langer bezeichnen. Aber bevor wir uns mit Bernhard beschäftigen schauen wir mal was Martin Kaymer und Bernd Wiesberger so „getrieben haben“. Für Martin ging es eigentlich recht gut los. Er spielte an den ersten 3 Löchern Par und schien gut in den Tag zu kommen. Aber wie sagt man so schön: „Meistens kommt es anders als man denkt!“ An der 4, 6 & 7 spielte Martin Kaymer jeweils Bogey und rutschte immer weiter im Leaderboard ab. Auf den Back Nine wurde es nicht besser, denn dort kamen an der 12,16,17 & 18 weitere Bogey hinzu. Damit spielte er beim Masters eine birdie-freie 79er Runde und findet sich jetzt ganz weit hinten wieder.

Masters Martin Kaymer Tag 3

Wer das Masters auch ohne Sky verfolgen möchte, dem lege ich diesen Beitrag ans Herz. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch mal meine Umfrage anschaut und vielleicht auch daran teilnehmt. Und ansonsten gibt es seit ein paar Tage etwas Besonderes für die Ladies unter den Golfern. Schaut Euch mal den Lady-Drive genauer an. So jetzt springe ich ins Bett, denn am Samstag spiele ich natürlich selbst Golf!

Aber auch Bernd Wiesberger erging es heute nicht besser! Er spielte zwar auch zwei Birdies auf seiner 3. Runde musste aber unter anderem auch einen Double Bogey hin nehmen. Unterm Strich kam der Österreicher ebenfalls mit einer 79er Runde (+7) zurück ins Clubhaus. Masters Bernd Wiesberger Tag 3Aber eigentlich wollte ich von Bernhard Langers Runde berichten. Nachdem er am Vortag bis zum Hole 13 warten musste, bis sein erstes Birdie fiel, konnte er am Samstag bereits an Loch 2 sein erstes Birdie in die Scorecard eintragen. Und bereits an der 5 spielter der 58 jährige Bernhard ein weiteres Birdie. Leider folgte an Hole 6 ein Bogey was er aber an Loch 8 durch das 3. Birdie ausglich.  Die Front Nine schloss er dann mit einem weiterem Bogey ab und so ging er mit -1 (Tageswertung) auf die Back Nine. Nach zwei Par spielte er an der 12 ein weiteres Bogey und spielte an den Löchern 13, 14 & 15 jeweils Birdie. Damit lag er nur noch 3 Schläge hinter dem Leader Spieth. An der 18 lag er nur noch ein Schlag hinter Spieth, weil der sich an der 11 ein Double Bogey leistete. Er selbst spielte dort aber ein Bogey und kam mit einer 70er Runde zurück ins Clubhaus. Masters Bernhard Langer Tag 3
Ich bin ja mal gespannt wie das Finale in Augusta wird, denn eines ist klar in diesem Jahr gewinnt man das Masters mit konstantem Golf. Spieth, der das Leaderboard immer noch anführt, „lebt“ von seiner Auftaktrunde, in der er eine super 66 spielte und damit 6 unter Par lag. Am Freitag verlor er zwei Schläge durch eine 74er Runde. Und jetzt wo er auf Hole 13 unterwegs ist, liegt er nur noch einen Schlag vor dem Rest des Feldes. Aber schaut Euch selbst das Leaderboard an.

Euer Stephan

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s