Muskelkater und die Folgen beim Golf

golf-fitness-bannerIm letzten Beitrag hatte ich ja etwas über Youtube „gelästert“, was natürlich nicht ernst gemeint war. Es ging dabei um meine persönliche Erkenntnis, dass ich den Rückschwung nicht erst Schulter, dann Schulter + Hüfte einleite, sondern immer gleich beides in Bewegung setze. Das ist natürlich sehr viel einfacher, aber ich musste nach nur 3 Tagen feststellen, da kommt keine Dynamik zustande. Das ist zumindestens mein Eindruck. Aber gehen wir noch zurück auf „Null“, sprich den Freitag Nachmittag auf der Driving Range. Diese erschrak übrigens, wer dort erschien. Aber egal, es waren die ersten Minuten in diesem Monat, wo ich die Range aufsuchte.

Erst ein mal ein paar Probeschwünge ohne Ball mit kurzem Eisen und immer ganz bewusst den Rückschwung langsam mit den Schultern soweit einleiten, bis die Hüfte „automatisch“ mit drehte. Dann kam der Ball ins Spiel und ich kam natürlich nicht so am Ball an, wie in den Wochen vorher. Ergebnis waren Slices wie aus einem „Ballautomat“. Danach ging es auf die Runde und dort wiederholte sich die Flugbahn der Bälle, wie wenige Minuten vorher auf der Range. Zwischendurch fiel ich wieder in den „alten“ Schwung zurück und dann dachte ich wieder an das Einleiten durch die Schulterbewegung. Ein paar Bälle traf ich dann auch gut und da zischten die Golfbälle auchin die richtige Richtung. Um Par zu spielöen, gerade an den langen Löchern, musste ich mich oft strecken. Das ging gestern und heute schon etwas flüssiger, da ich das Gefühl hatte, dass die Schläge länger wurden. Aber jetzt heißt es dran bleiben und dann schauen wir mal am nächsten Wochenende, was das üben, üben und noch mal üben bringt!

Es gibt noch viel mehr auf diesem Blog! Hier findet Ihr Trainingstipps, das aktuelle Gewinnspiel, den Lady-Drive und meine Umfrage in Sachen Schlaglänge.

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s