Trainingstipp: lange Spiel Teil 1 by Fabian Bünker

Vor einigen Wochen habe ich Fabian Bünker, dem ich gerade gestern das zweite mal „Löcher in den Bauch“ gefragt habe, angesprochen. Da er als PGA Golf Professional viele Tipps parat hat, dachte ich mir, das wäre doch was für meine Lerserinnen und Leser. Fabian stimmt mir zu und erlaubte mir einige seiner Tipps hier zu veröffentlichen. Das freut mich sehr und ich denke mal in der nächsten Zeit ist bestimmt auch was für jeden dabei!

Heute geht es um ein paar Tipps zum langen Spiel

Diese Tipps wenden sich an die Spieler, die nicht so viel Zeit auf der Driving Range verbringen können/wollen.

trainingtipps_Fabian_Bünker

Tipp 1) Den eigenen Schlag bewerten

Schlage ca. 25-30 Bälle immer mit einem anderen Schläger auf unterschiedliche Ziele. Achte dabei vor jeden Schlag auf die Routine, so wie bei einem Turnier. Bewerte nach dem gespielten Ball die Qualität des Schlages mit einer Schulnote von 1- 6. 1 für „sehr gut“ und 6 für „zum kot…“. Du wirst merken, in kürzester Zeit wird deine Konzentration steigen. Schlechte Noten sind ja wohl ein no-go!😉 Ehh und nicht schummeln!

Tipp 2) Der Tai Qi Schwung

Jetzt brauchst Du viel Ruhe und das Handy sollte aus sein!😉 Bei dieser Übung benötigst Du Deine ganze Konzentration. Dabei lässt du deinen Golfschwung bzw. den Teil, den du ändern möchtest, in absoluter Zeitlupe ablaufen. Dadurch spürst du jede einzelne Bewegung im Schwung und kannst sie bewusst steuern. Vielen hilft es auch, die Augen dabei zu schließen, um das innere Bild deiner Bewegung zu verstärken. Absolute Könner dieser Form können fast auf die Sekunde bestimmen, wie lange sie für einen Tai Qi Golfschwung benötigen. Du kannst dir nach und nach auch vorgeben, dass die Bewegung z.B. 45 Sekunden oder 1,5 Minute dauern soll.

Zuhause kann man diese Übung natürlich ohne Ball durchführen, aber auch für die Driving Range ist der Tai Qi Schwung geeignet. Dort kannst du dann langsam dein Tempo steigern. Zu Steigerung lässt sich die 30- 60- 90 Regel anwenden. Die ersten Schläge führst du mit 30 % Tempo durch. Ist die Bewegung gefestigt steigerst du dich auf 60 % Prozent. Ganz am Ende sollte die neue Bewegung mit einem 90 % Tempo umgesetzt werden können. Aus meiner Sicht solltest du keine Schläge mit 100 % Tempo auf dem Platz durchführen. Der Kontrollverlust ist einfach zu hoch.

Achte auf folgende Aspekte bei einem Schwung im Tai Qi Tempo:

  1. die Bewegungsanweisungen müsseneindeutig sein
  2. nur auf einen Teil der Bewegung konzentrieren (z.B. 1. Teil Durchschwung)
  3. eine entspannte und ruhige Umgebung suchen
  4. Den eigenen Trainer fragen (Feedback ist wichtig)
  5. zu Beginn nur Schwünge ohne Ball durchführen

Danke Fabian und wer mehr über Fabian Bünker erfahren möchte, der findet auf seinem Blog Up & Down nicht nur seine Vita. Und in der nächsten Woche folgen die nächsten Tipps aus seiner „Feder“! Bis dahin wünsche ich Euch viel Spaß beim Training und beim Spiel.

www.all4golf.de

Euer Stephan

 

One thought on “Trainingstipp: lange Spiel Teil 1 by Fabian Bünker

  1. Pingback: Trainingstipp: lange Spiel Teil 2 by Fabian Bünker | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s