Herzschlagfinale bei den Senioren mit Bernhard Langer

Bei den Constellation SENIOR PLAYERS führte Bernhard Langer vor der letzten Runde mit 3 Schlägen und war der einzigste Golfer im Turnier der unter Par lag. Aber dann kam das Finale in dem die Konkurrenz noch mal richtig Druck machte.

Der Vorsprung schmolz Loch um Loch. Zumal seine Verfolger in Person von Miguel Ángel Jiménez und Joe Durant mit Tagesergebnissen von jeweils zwei unter Par früh im Clubhaus sitzen, und dem strauchelnden Langer am Bildschirm verfolgten. Nach drei Bogeys ohne ein einziges Birdie auf der Scorekarte stand der Deutsche schließlich über einem Parputt aus knapp vier Metern auf dem 18. Grün. Sollte er fallen, hatte Langer die Senior Players Championship gewonnen. Andernfalls ginge es mit Jiménez und Durant in ein Drei-Mann-Playoff. Der Ball rollte die letzten Zentimeter wie in Zeitlupe, erwischte die Kante des Lochs und drehte eine Ehrenrunde. Die Szene schien kurzzeitig einzufrieren, als die Zuschauer, Fernsehkameras und Augen aller Spieler auf dem Ball ruhten, der sich schlussendlich entschied und in den Tiefen des Lochs verschwand.

 Die Erleichterung bei Langer war gigantisch. Mit einem Gefühlsausbruch, den man bei ihm sonst nur äußerst selten zu sehen bekommt, riss er die Arme in die Höhe, bevor er die Kappe zog, sie wie ein spanischer Matador um seinen Körper schwang und den Ball aus dem Loch fischte. Danach bedankte er sich bei den Fans, bat sie aber noch um einen Moment Ruhe, um seinen Mitspieler zu Ende putten zu lassen. Diesen Moment nutze der gläubige Langer, um kurze Zeit mit geschlossenen Augen gen Himmel zu blicken.

Es war ein extrem anstrengender Tag, sagte Langer nach seinem emotionalen Sieg. „Die Windböen waren so stark, dass ich mich zwischenzeitlich gefragt habe, ob sie [die Verantwortlichen] die Runde unterbrechen werden.

Bernhard Langer zog mit seinem siebten Major-Sieg bei den Senioren mit Hale Irwin gleich und ist nur noch einen Titelgewinn von der ewigen Bestmarke von Jack Nicklaus (Acht) entfernt. Zudem qualifizierte er sich mit seinem Sieg im Philadelphia Cricket Club für die Players Championship im TPC Sawgrass im kommenden Jahr.

Mit einem Gesamtergebnis von 281 Schlägen (+1) blieb Langer einen Schlag vor den Zweitplatzierten Jiménez und Durant. Colin Montgomerie landete mit neun über Par auf dem 13. Rang, John Daly schloß das Turnier auf dem geteilten 49. Rang bei 14 über Par ab.

Aber nicht nur Bernhard Langer spielte ein gutes Turnier, auch ich machte am Samstag beim 9 Loch Herrengolf eine gute Figur. Mein erklärtes Ziel für dieses Jahr ist ja Bogey Golf und am Samstag kam ich dem einen großen Schritt näher. Bitt Brutto 11 Punkten und Netto 22 Punkten konnte ich mein HCP nach unten schrauben und stehe ganz kurz vor der 1 vorn! Und es wäre am Samstag in einem tollen Flight noch mehr drin gewesen, denn ein langer Birdie Putt an der 3 lippte aus. Ansonsten passte bis auf dem Drive auf der 1 fast jeder Schlag! Aber jetzt heißt es erst mal, das neue HCP auch zu bestätigen, was mir am Sonntag nicht ganz gelungen ist. Ich spielte zwar auf den ersten 9 Löchern, dem Fontaneplatz 7 Bogey aber das reichte dann auf 18 Loch nicht ganz. Es fehlten einfach mal die Par´s. Scorekarte HerrengolfDenkt an das Gewinnspiel bei der EM, bei dem es mal wieder was zu gewinnen gibt.

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s