Golfen bei Olympia – Aktuelles

Wallgang Banner Rio 2016Was ist mit den Profis im Golfsport los. Am letzten Dienstag sagte auch die Nummer 1, Jason Day seine Teilnahme am olympischen Golfturnier ab. Begründung – das Zika Virus. Day ist nicht allein – mehrere große Namen, darunter Adam Scott, Rory McIIroy und Louis Oosthuizen haben bereits angekündigt , dass sie bei dem Turnier nicht teilnehmen werden. Dieses Problem hat sogar die Nummer 2, Jordan Spieth, verunsicher. Auch er überlegt jetzt ob er in Rio starten wird. Andere bekannte Spieler, die wohl nicht teilnehmen werden sind Marc Leishman, Shane Lowry, Graeme McDowell und Vijay Singh.

Natürlich kann man verstehen, wenn man an die möglichen Folgen des ZIKA-Virus denkt. Hier mal ein paar weiterführende Informationen.

Was sagt das Gesundheitsministerium?

Eine Infektion mit dem Zika-Virus (ZIKV) nimmt normalerweise einen milden Verlauf. Allerdings teilt das Robert Koch-Institut die Einschätzung der US-Behörde CDC, dass es einen Zusammenhang mit Gehirnfehlbildungen bei Neugeborenen gibt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte im Februar eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite erklärt. Das Auswärtige Amt rät Schwangeren von einer vermeidbaren Reise in die Risikogebiete ab. Seit dem 1. Mai 2016 gilt in Deutschland eine eine Meldepflicht für Arboviren, zu denen auch das Zika-Virus gehört. (Quelle)

Was ist über das Zika-Virus bekannt?

Es zählt zur Familie der Flaviviren, zu denen beispielsweise auch das Denguefieber– und das Gelbfieber-Virus gehören. Das Zika-Virus wird laut WHO fast ausschließlich durch Stiche bestimmter Mücken übertragen. Verantwortlich beim Zika-Virus ist vorwiegend die Stechmücke Aedes aegypti, die auch das Dengue-Virus überträgt. Anders als einige andere Mücken, ist Aedes nicht vor allem morgens und abends in der Dämmerung unterwegs, sondern auch tagsüber.

Welche Symptome treten auf?

Nur etwa jeder fünfte mit dem Zika-Virus infizierte Mensch entwickelt Krankheitssymptome. „Dabei handelt es sich um Hautausschlag, Gelenkschmerzen, Bindehautentzündungen an den Augen und manchmal Fieber“, erklärt Frank. Die Beschwerden verschwinden meist nach einer Woche wieder. Bis vor kurzem galten Infektionen mit dem Virus daher als eher unproblematisch. Diese Einschätzung ändert sich, seit es immer mehr Anhaltspunkte für den Zusammenhang zwischen Zikavirus und Mikrozephalie gibt. Außerdem kann das Zika-Virus Forschern zufolge das Guillain-Barré-Syndrom auslösen – eine schwere Nervenkrankheit. Dabei kommt es beispielsweise zu Muskelschwächen und Gefühlsstörungen in den Beinen, mitunter auch den Armen.

Wie können sich Reisende schützen?

„Das geht nur mit konsequentem und intensivem Mückenschutz“, so die Expertin. Dazu gehören chemische Insektenabwehrmittel, sogenannte Repellentien, Moskitonetze und vor allem eine den ganzen Körper bedeckende helle Kleidung. Dennoch ist ein hundertprozentiger Schutz fast nicht möglich. „Es nützt im Gegensatz zu anderen Stechmücken bei Aedes aegypti wenig, stehende Gewässer zu meiden, denn diese Stechmückenart brütet quasi in jedem weggeworfenen Joghurtbecher“, warnt Frank.

Aber jetzt mal zurück zum olympischen Turnier in Rio.

Können die Olympischen Sommerspiele im Sommer 2016 zu einer Ausbreitung des Virus führen?

Winstongolf senior open 2016„Eine Virusausbreitung ist in einer globalisierten Welt wie der unsrigen kaum zu verhindern. Aedes aegypti kann samt Zika-Virus beispielsweise auch als blinder Passagier im Gepäck nach Deutschland einreisen“, sagt Frank. Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro finden allerdings während des Südwinters statt und in dieser Jahreszeit ist die Zahl der Stechmücken offenbar eher klein. Ein Grund zur Entwarnung ist das dennoch nicht. (Quelle)

Also grundsätzlich kann ich die Reaktion der Profis verstehen, wenn es um das Virus geht. Was ich aber nicht verstehe ist die Tatsache, dass Terminprobleme mit der European Tour und der PGA Tour ins Spiel gebracht werden. Klar dort verdienen die Profis ihr Geld und bei den Reaktionen sollte man in der Zukunft überlegen, ob nicht bei dem Golfturnieren die Amateure den Vorzug erhalten. Egal wer in Rio antritt, ich freue mich auch die 4 Golferinnen und Golfer, die die deutsche „Fahne“ hoch halten!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s