Finale der WINSTONgolf Senior Open – Impressionen

Vor gut einer Woche gingen die WINSTONgolf Senior Open mit dem Sieg von Andrew Oldcorn im Stechen auf der European Senior Tour im WINSTONgolf zu Ende. Ich habe 5 Tage lang dieses Event begleitet und hatte Euch ja bereits die erste Runde, die zweite Runde und die Volunteer hier präsentiert. Und wie es sich für eine Turnierberichterstattung gehört gibt es natürlich auch noch das Finale. Und was kann man sich als Zuschauer tolleres vorstellen, als eine Entscheidung im Stechen. Nach 54 Löchern, die Senioren spielen nur 3 Runden, lagen zwei Herren gemeinsam mit 8 unter Par vorn.

Broadhurst und Oldcorn im Stechen

Quelle: dieEventfotografen.de

Also musste eine Entscheidung an Hole 18 im Stechen her. Es traten die Herren Broadhurst und Oldcorn an und nachdem sie das 18. Loch das erste mal gespielt hatten gab es noch keine Entscheidung. Also fuhren die beiden mit den Carts wieder zum Abschlag und mussten die Bahn ein zweites mal spielen. Dieses mal landete der Drive vom Engländer Broadhurst im Bunker und Oldcorn hatte das Glück auf seiner Seite. Der Schotte spielte eine 4 und gewann damit die WINSTONgolf Senior Open 2016.

Quelle: dieEventfotografen.de

Quelle: dieEventfotografen.de

Wer Zeit und Lust hat, sollte 2017 den „alten“ Herren, inklusive Bernhard Langer, über die „Schulter schauen! Es waren tolle Tage und die Herren und auch die Veranstalter haben viel mehr Zuschauer verdient. Impressionen der letzten Runde findet ihr in dem Video.

Und hier eine Übersicht der Serien: Tag 1Tag 2Volunteer

Euer Stephan

Advertisements
Volunteer bei der Arbeit

Ohne Volunteer keine WINSTONgolf Senior Open

So ein Golfturnier, mit über 100 Teilnehmer, ist eine Veranstaltung bei der viele helfende Hände benötigt werden. Ich hatte Euch in den letzten Tagen bereits die ersten beiden Runde der WINSTONgolf Senior Open 2016 hier und hier präsentiert. Bevor wir uns mit dem Final beschäftigen, Beitrag folgt am Dienstag, geht es heute mal um die Volunteer.

Volunteer am Leaderboard

Quelle: dieEventfotografen.de

Das sind die Damen und Herren, die so ein Event erst möglich machen. Denn ohne die freiwilligen Helfer ist sowas nicht zu stämmen. Ich konnte ja schon mal vor einiger Zeit von den Aufgaben bei einem Turnier in Österreich berichten. Aber dieses mal war ich als Fotograf vor Ort und meine Liebste durfte hart arbeiten. Am Mittwoch trafen sich die Volunteer und es gab neben der Einweisung und der Verteilung der Aufgaben noch eine Golfclinic von Simon P. Brown (Video dazu folgt). Das was interessant, denn ein Golfprofi und Golflehrer kann einem viele Tipps geben. Auch die Organisation durch Langer Sport Marketing war 1a. Bei Fragen war immer jemand erreichbar und auch das drum herum stimmte. Jeder Helfer bekam ein oder zwei Polos, ein Cap und ein Windbreaker als Ausstattung für die Arbeit. Außerdem wurde für das leibliche Wohl der Damen und Herren gesorgt. Natürlich gibt es bei so einem Golfturnier Aufgaben, die sind interessanter als andere, aber wann hat man schon mal die Chance so dicht dabei zu sein. Mein Schatz hatte bei ihrer Premiere gleich mal einen harten Job, denn sie begleitete die Tage immer einen Flight mit dem Carry Board.

Volunteer mit Carry Board

Quelle: dieEventfotografen.de

Sieger Oldcorn mit den Volunteer

Quelle: dieEventfotografen.de

Aber sie war ganz tapfter und hat ihren Job super gemacht. Und auch die Golfprofis haben die Arbeit der Volunteer ernst genommen und sich z.B. nach der Runde bei den Helfern, die den Flight begleitet haben, bedankt. Ja es gibt Momente im Golferleben, die sind nicht mit Geld aufzuwiegen. 😉 Und auch ich habe den einen oder anderen Schnappschuß wärend der Tage gemacht und präsentiere Euch heute hier die Volunteer im Video! Viel Spaß!

Euer Stephan

Tag 2 der WINSTONgolf Senior Open – Impressionen

Bernhard Langer auf dem Putting Green

Quelle: dieEventfotografen.de

Vom ersten Tag der WINSTONgolf Senior Open 2016 hatte ich Euch ja bereits ein Video mit meinen Fotos zusammengestellt und auch von den Erfahrungen berichtet. Heute gibt es Eindrücke vom zweiten Tag auf dem WINSTONlinks, an dem jeweils zwei Profis mit zwei Amateuren los zogen. An diesem Samstag hatte ich auch vor dem Start mehr Zeit um die Profis, speziell Bernhard Langer, auf der Driving Range zu verfolgen. Aber dazu und zu unserem deutschen Golfer gibt es in ein paar Tagen ein „Spezial“. Auch am dritten Tag war die Arbeit mit den Golfern sehr angenehm und durch die relativ wenigen Zuschauer (leider), konnte ich wieder interessante Kontakte knüpfen. Von Tag zu Tag überraschte mich die Ruhe, die die Profis auf dem Platz ausstrahlen und auch nach einen verunglückten Schlag war der Ärger innerhalb von Sekunden verflogen und man konzentrierte sich auf den nächten Schwung.

Philip Golding auf der Runde auf dem WINSTONlinks

Quelle: dieEventfotografen.de

Also wenn man die Möglichkeit hat, in 2017 bei dem Turnier als Zuschauer dabei sein zu können, dann sollte man das unbedingt nutzen. Und es ist tatsächlich egal mit welchem Flight man unterwegs ist, alle habe gutes Golf, Emotionen und Spaß verbreitet. Ach noch etwas in eigener Sache, wer seinen Golfplatz oder ein Golfturnier fotografisch begleiten lassen möchte, der kann über meine Firma gerne mit mir Kontakt aufnehmen. So jetzt gibt es aber wieder ein paar Impression von der 2. Runde bei den WINSTONgolf Senior Open 2016.

Euer Stephan