2015-honda-lpga-thailand-wallgang-banner

Honda LPGA Thailand – Runde 2

Die beiden deutschen Sandra Gal und Caroline Masson sind ja recht gut in das Turnier gestartet. Aber heute Morgen, als wir alle zur Arbeit unterwegs waren, legten die beiden Damen mal so richtig los und setzten sich in den Top 7 des Leaderboards fest. Sandra Gal spielte eine bogeyfreie Runde in Thailand. Und mit einem Eagle und 4 Birdies kam Sie mit einer 66er Runde zurück ins Clubhaus. Damit liegt Sie jetzt auf den geteilten 7. Platz vor dem Wochenende.

Sandra_Gal_Runde_2_Honda_LPGA_ThailandCarlonie kam zwar auch mit einer 66er Runde zurück, aber liegt in der Gesamtwertung einen Schlag besser als Sandra. Sie findet sich auf den geteilten 3. Platz wieder. Dabei wäre noch mehr drin gewesen wenn die beiden bogey nicht gewesen wären.

Caroline_Masson_Runde_2_Honda_LPGA_ThailandDamit liegen die beiden deutschen Damen 6 oder 7 Schläge hinter der führenden US Lady Stacy Lewis. Sie spielte eine tolle 64er Runde und setzte sich damit 3 Schläge von Amy Yang aus Korea ab.

Euer Stephan

Herren_Golf_News_2015

Die erste Runde der deutschen Herren an diesem Wochenende

Joburg Open 2013_01Auf der European Tour werden in Südafrika die Joburg Open ausgetragen. Mit dabei sind 3 Herren aus Deutschland. Bernd Ritthammer spielte heute auf dem East Course eine durchwachsene Runde, kam aber trotz Double Bogey und zwei Bogey auf eine 72er Runde. Mit Par liegt er damit zwar weit weg von der Spitze – geteilter 114. aber wer weiß was er morgen auf den West Course auf das Grün zaubert. Der zweite Deutsche Moritz Lampert spielte heute seine erste Runde auf den West Course der Joburg Open. Auch er kam nicht über den Platzstandard hinweg und kam mit einer 71er Runde zurück ins Clubhaus. Etwas besser erging es Maxi Kieffer. Er ging heute in Südafrika auf den East Course los und spielte zwei unter Par. Aber es gab auf der Runde auch zwei Highlights. An der 11, eine Par 4 spielte er einen Double Bogey. Aber auf der 8 benötigte er nur 3 Schläge und das bei einem Par 5 über 553 Yards ;-) – was will man da mehr. Mit dieser Runde liegt er 7 Schläge hinter dem Leader Nic Henning aus Südafrika. Das Leaderboard könnt Ihr jederzeit hier nachlesen. Aktuelle Videos der European Tour könnt Ihr hier sehen und der neue Werbespot ist hier online.

Zwei weitere deutsche Herren sind in Florida auf der PGA Tour unterwegs. Alec Cejka und Martin Kaymer mussten leider bei den Honda Classics ohne Marcel Siem losziehen. Marcel scheiterte in der Qualifikation. Die Runde in Palm Beach Gardens ist noch im Gange, aber Martin Kaymer ist bereits zurück im Clubhaus. Er spielte eine 68er Runde und liegt damit aktuell auf dem geteilten 8. Platz. Was seine Runde tatsächlich wert ist, das wissen wir in ein par Stunden. Honda_Classic_Round_1_Martin_Kaymer_2015Während ich diese Zeilen schreibe ist Alex Cejka auf der 9 unterwegs. Aktuell liegt er mit zwei Birdie und zwei Bogey auf “Par – Kurs”. Schauen wir mal was die nächsten Löcher so bringen. Das Spiel von Alex und den anderen in Florida könnt Ihr hier verfolgen. Was im, Damengolf heute los war, das findet Ihr hier und Martin als “Schauspieler” könnt Ihr Euch hier anschauen.

Euer Stephan

European Tour Wallgang Banner 2014

Martin Kaymer , neuer Job – Actor ;-)

Jetzt lasse ich mal nur das Video sprechen, was vor einigen Tagen von der European Tour veröffentlicht wurde! Martin Kaymer als “Hauptdarsteller”! Dazu wurde Kaymer während der DP Tour World Championship von mehreren Hochgeschwindigkeitskameras in einem der Bunker neben dem 18. Grün des Earth Course im Emirates Golf Club gefilmt. “Die Art und Weise, wie der Film entstanden ist, war extrem cool. Es ist wichtig, Werbung für die European Tour zu machen, weil sie so viel zu bieten hat.”Werfen Sie schon jetzt einen exklusiven Blick auf den Spot, der ab heute in England und den USA ausgestrahlt wird. Schöne Bilder, die wir hoffentlich auch im Sommer beim 2. Golf meets Charity Golfturnier erleben. Ok, ich muss zugeben, dass das Turnier in einer anderen Umgebung gespielt wird!

Euer Stephan

2015-honda-lpga-thailand-wallgang-banner

Honda LPGA Thailand – Runde 1

Ich hatte Euch ja schon von der LPGA Tour in Thailand geschrieben. Heute am Vormittag unserer Zeit gingen die Damen bei den Honda LPGA Thailand an den Start.Von den deutschen Starterinnen ging Caroline Masson als erste von Tee 10 auf die Runde. Auf den Back Nine spielte Sie 7 Par, 2 Birdie und nur eine Bogey. Somit ging sie mit -1 auf die Front Nine auf den es gleich gut los ging. An Tee 1 spielte sie ein weiteres Birdie An der 3 gab es mit dem zweiten und letzten Bogey an diesem Tag einen kleinen Rückstand, den sie aber an der 6 wieder ausglich. Damit kam Sie mit einer 70er Runde (-2) zurück ins Clubhaus und geht morgen um 10:33 Uhr Ortszeit von Platz 17 auf die Runde.

Honda_Runde_1_massonSandra Gal, die zweite Deutsche in Thailand ging von Tee 1 mit einem Birdie auf die Runde. Nach den ersten neun Löchern lag sie einen Schlag unter Platzstandard. Danach folgten zwei Par bis Sie an der 12 ihr 4. Birdie spielte. Leider folgte am nächsten Hole auch der 3. Bogey. Nach einem weiterem Par spielte sie wieder Birdie – Bogey und somit kam Sandra mit einer 71er Runde (-1) zurück ins Clubhaus. Vom geteilten 27. Platz geht sie am Freitag um 10:00 Uhr auf die nächste Runde. Honda_Runde_1_gal

Damit liegen die deutschen Proetten 4 bzw. 5 Schläge hinter der Spitze (-6) Die Spitze bilden 3 Damen, Brittany Lang (USA), Stacy Lewis (USA) und Yani Tseng (Taiwan). Hier könnt Ihr Euch noch mal die ersten auf dem Leaderboard anschauen. Wer mehr wissen möchte klickt einfach auf das “Leaderboard”. Honda_Runde_1_lpga_leaderboard_2015Yani Tseng (auch: Ya Ni Tseng) (traditionelles chinesisch: 曾雅妮) (* 23. Januar 1989) ist eine taiwanische Profigolferin, die derzeit auf der LPGA Tour spielt. Von 2004 bis 2006 war Tseng die beste Amateur-Spielerin in Taiwan. 2003 siegte sie bei der Callaway Junior Golf Championship. Der Höhepunkt ihre Amateurlaufbahn war der Gewinn der U.S. Women’s Amateur Public Links, wo sie sich im Finale gegen Michelle Wie durchsetzte. Tseng wechselte im Januar 2007 ins Profilager. Sie spielte auf der Ladies Asian Golf Tour und gewann die DLF Women’s Indian Open. Ebenso spielte sie auf der CN Canadian Women’s Tour, auf der sie das Turnier im Vancouver Golf Club gewann. Weil Tseng das abschließende LPGA-Qualifikationsturnier im Dezember 2007 als sechste beendete, erhielt sie die volle Spielberechtigung für die LPGA-Tour 2008. Im Juni 2008 errang sie ihren ersten Sieg auf der LPGA-Tour, die LPGA Championship, den ersten Major-Sieg für eine taiwanesische Spielerin überhaupt. Als 19-Jährige war sie zudem auch die jüngste Siegerin der LPGA Championship und die zweitjüngste Siegerin eines Major-Turniers. Sie wurde bester Neuling (Rookie) des Jahres 2008. Im April 2010 gewann sie ihr zweites Major, die Kraft Nabisco Championship. Am 29. März 2009 überstiegen Tsengs Siegprämien die Zwei-Millionen-Dollar-Marke, schneller als die jeder anderen Spielerin in der Geschichte der LPGA. Sie hatte zu diesem Rekord 32 Turniere innerhalb von 1 Jahr, 1 Monat und 13 Tagen benötigt. Bis dahin hatte Paula Creamer diesen Rekord mit 1 Jahr, 4 Monaten und 15 Tagen gehalten – aufgestellt im Jahre 2006 (Quelle: Wikipedia)

Was die Herren treiben, das könnt Ihr hier nachlesen und was in Sachen Charity Golf läuft, könnt Ihr hier sehen.

Euer Stephan

2015-honda-lpga-thailand-wallgang-banner

Damengolf in den nächsten Tagen

2009_Sandra_GalAuf der LPGA Tour geht es in Richtung Thailand. Dort werden ab Donnerstag die Honda LPGA Thailand ausgetragen und mit dabei sind die beiden deutschen Proetten Sandra Gal und Caroline Masson. Sandra geht am 26.2. um 10:55 Uhr Ortszeit auf ihre erste Runde und Caroline geht bereits um 10:33 Uhr los. Im Jahr des Solheim Cup, der ja in Deutschland im September ausgetragen wird, werde ich mich mal etwas mehr um die beiden “Aushängeschilder” im deutschen Damengolf kümmern. Beide haben eine sehr gute Chance im Vergleich dabei zu sein, aber natürlich muss auch die Leistung stimmen. Sandra Gal liegt aktuell auf dem 24. Platz der Money Liste. Bei beiden Starts in diesem Jahr landete sie in den Top 25. Mal sehen wie es in den nächsten Tagen für sie wird. Ein Top Ten Platz sollte doch drin sein. Bei Caroline Masson lief es bei Ihren zwei Starts in 2015 nicht ganz so gut. Auf den Bahamas wurde Sie noch 16. und in Australien verpasste sie den Cut. Das Solheim Cup Jahr ist noch jung und bisher konnten wir uns eigentlich auf diese beiden Damen im Weltgolf immer verlassen. Was die Herren treiben, das könnt Ihr hier nachlesen und was in Sachen Charity Golf läuft, könnt Ihr hier sehen.

Euer Stephan