Stephan fragt Susanne Claßen „Löcher in den Bauch!“

Hallo Susanne,

Du bist die erste Lady, der ich „Löcher in den Bauch“ frage. Dann wollen wir mal schauen, was Susanne so für Antworten parat hat! Viel Spaß beim Lesen!

IMG_0044Wann hattest Du den ersten Golfschläger in der Hand?

Im Frühjahr 2009, Schnupperkurs als Betriebsausflug, weil wir einen Golfplatz als Mandanten bekommen hatten. Ich war ehrlich gesagt wenig begeistert vorher und wollte eigentlich gar nicht mit. Und dann war ich infiziert. Nach Abschluss meiner Fortbildung in 2010 dann gleich die Platzreife gemacht. Und mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne Golf nicht mehr vorstellen.

Welchen Platz in Deutschland sollte man unbedingt spielen? Warum?

Für mich steht auf der ToDo Liste immer noch der Lärchenhof. Auch wenn das Greenfee teuer ist, auf den Spuren der Profis zu sein hat schon was, auch wenn die den Platz nochmal in einem ganz anderen Setup spielen. Leider war ich bisher beim Volunteer-Turnier immer terminlich verhindert.Alternativ natürlich mein Heimatplatz, den Kölner Golfclub. Ein bisschen Links-Course-Feeling mitten im Rheinland. Das ganze Jahr bespielbar, anspruchsvolle Grüns. Eine gelungene Mischung.

IMG_6974Mit welchen 3 Profis würdest Du gerne mal auf die Runde gehen?

  • Rory McIlroy (seine Technik ist einfach der Knaller und ich glaube er ist auch sehr symphatisch)
  • Rickie Fowler (vielleicht kann ich ihn dann davon überzeugen, dass Puma die High-Tops auch in einer Ladies-Edition herausbringt)
  • Andy Sullivan (damit ich selbst bei schlechtem Spiel immer noch was zu lachen habe. Mit Abstand der größte Spaßvogel auf der Tour)

Welches HCP hast Du aktuell und ist Dir das HCP wichtig?

Wenn man es genau nimmt liege ich bei -17,6. Ich sag meistens ich spiel Bogey-Golf. Mir ist wichtig, dass ich mich weiterentwickel und mein Spiel noch ein bisschen besser wird, weil ich merke das da noch ein wenig Potenzial vorhanden ist. Für mich zählt aber nicht die eine super Runde, sondern das ich konstant in meinem Handicap-Bereich spielen kann und auch auf schwierigen Plätzen gut zurecht komme. Letztendlich ist es nur eine Zahl, aber sie spiegelt ja schon ein wenig das aktuelle Spielpotential wieder.

Was war Dein schönstes Erlebnis auf dem Golfplatz?

Oh je da gibt es so viele. Aber ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Unterspielung in einem Turnier. Das war genau an meinem Geburtstag. Da fiel u.a. ein Putt zum Par aus gut 10 Meter quer übers Grün. Highlight 2016 war sicher meine Runde als Carryboard-Trägerin in Abu Dhabi mit der Gruppe um Rickie Fowler. Das war zwar nicht selber gespielt, aber ein tolles Erlebnis, da er das Turnier dann auch später gewonnen hat.

Was kannst Du auf einer Golfrunde überhaupt nicht ab?

IMG_2381

Mitspieler mit heftigen Wutausbrüchen, die am Besten noch ihr Equipment in Mitleidenschaft ziehen. Schönredner, die ihren Ball in die Bäume kloppen und trotzdem fest davon überzeugt sind, dass das „eigentlich“ der perfekte Schlag war.

Wie bist Du auf die Idee mit „My green World“ auf Facebook gekommen?

Meine Facebook-Seite ist eigentlich entstanden, weil ich meine normalen Freunde nicht zu sehr mit Golfthemen belästigen wollte und ich dies so besser steuern konnte. Zudem interessieren meine Golferlebnisse ja vielleicht auch noch ein paar andere Golfer, die nicht mit mir befreundet sind. Der Name ergab sich dann aus meiner Lieblingsfarbe grün, was ja auch super zum Golf passt. So ist „my green world“ entstanden.

Wohin soll es in den nächsten Jahren mit „My green World“ gehen?

Ich würde mich natürlich über noch ein paar mehr Likes/Follower freuen und hoffe das ich über meine Volunteer-Tätigkeiten und Reisen noch von vielen tollen Golfplätzen und Turnieren berichten kann. Im November werde ich voraussichtlich das erste Mal zum Europeantour Finale nach Dubai fliegen und ich habe noch so einige Plätze weltweit auf meiner To-Play-Liste. Vielleicht bekommt so der ein oder andere auch Lust auf den Job oder einfach mal den Besuch eines Golfturniers. Ich bin einfach gespannt ob und wie sich das weiterentwickelt.

Wer steckt alles hinter Deiner Seite?

Das bin nur ich, manchmal fast live und immer in Farbe.🙂

Die Saison steht vor der Tür. Hast Du einen Tipp für die Leser von Wallgang.de in Sachen Golf?

Seid nicht zu verbissen. Geht raus und habt Spaß. Der Rest kommt mit ein bisschen Training von ganz alleine. Über schlechte Schläge ärgern bringt eh nichts, denn der nächste Schlag ist immer der Wichtigste.

Susanne ist 36 Jahre jung, lebe und arbeitet in Köln als angestellte Steuerberaterin und ist nebenberuflich in diesem Bereich auch noch selbständig unterwegs. Was meint Sie noch: „Und ich liebe Golf!“😉

Danke Susanne für die Antworten und ich hoffe wir werden irgendwann mal zusammen eine Runde spielen, dann kann ich Dir noch mehr Löcher in den Bauch fragen!😉 Wer mehr über Susanne erfahren möchte klickt auf die Links oben. Und nächsten Dienstag heißt es wieder: Stephan fragt Löcher in den Bauch“!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s