Was ist sonst so in diesen Tagen in Sachen Golf los?

Tiger Woods swTiger Woods spielt wieder Turniere. Nach den World Golf Championships-Cadillac Championship auf der PGA Tour war ja erst mal für Ihm Schluß. Und seit gestern ist er wieder auf der PGA Tour bei den Quicken Loans National im Congressional Country Club unterwegs. Am Donnerstag spielte er eine 74er Runde (+4) und im Moment liegt er gesamt bei +7 und wird den Cut wohl nicht schaffen. Aber das sollte man auch nicht von seinem „Einstieg“ erwarten. Im Mai war die Fachwelt noch nicht sicher wann er wieder zurück kehren würde.

Der Genesungsprozess des weltbesten Golfers macht Fortschritte. Doch wann Tiger Woods auf die Tour zurückkehren kann, bleibt ungewiss. Den Ryder Cup würde er gern spielen. Nur: Hält sein Rücken? Wenn Daddy plötzlich viel mehr Zeit hat als üblich, freut sich der Nachwuchs. Tiger Woods (38) ist so ein Fall. Nach einer Operation am Rücken Ende März ist der vormals weltbeste Golfer momentan zur Reha verdonnert, statt auf der PGA-Tour abzuschlagen. Die dadurch unverhofft freie Zeit nutzte Woods neulich zu einem Urlaub mit Tochter Sam und Sohn Charlie auf den Bahamas. Mit seinem fünf Jahre alten Filius übte er „viel das Putten. Und beinahe hätte er mich bezwungen“, schreibt Woods in einem aktuellen, langen Blogeintrag auf seiner Homepage. „Wenn Sam und Charlie mich besiegen, verdienen sie es. So hat es ‚Pop‘ (Woods 2006 verstorbener Vater – d.R.) mit mir gehalten, und ich denke, so sollte es auch sein.“ An mehr als Putten war infolge der Operation bislang kaum zu denken im Alltag des Gewinners von 14 Majorturnieren. Schon gar nicht an rotierende Bewegungen des Rückens. Wobei selbst das Putten noch knifflig ist, vor allem wenn der Ball ins Loch gefallen ist: „Ich kann mich nicht bücken.“ Noch diesen Sommer will Woods zwar – wie Anfang April nach dem überraschenden operativen Eingriff angekündigt – ins Wettkampfgeschäft zurückkehren, schließlich warten auch nach dem verpassten US Masters weitere, große Turniere. Ende September zum Beispiel wird ja in Schottland um den Ryder Cup gespielt („Da wäre ich gern dabei“). Doch so gern Woods schnell wieder völlig hergestellt wäre, wiegelt er doch ab.

Quelle:golfbest24.de

Aber schauen wir nach vorn und wenn der Rücken mit macht, dann freuen wir uns natürlich den Tiger beim Ryder Cup zu sehen. Aber es gibt ja noch andere Golfer, die unterwegs sind. In Köln ist die European Tour zu Gast und Bernhard Langer spielt bei den Constellation SENIOR PLAYERS Championship im Fox Chapel Golf Club • Pittsburgh. Gestern startete er mit einer 65er Runde und übernahm heute mit seiner 64er Runde die Führung.

Golf_meets_charity_flyer_kleinIch selbst werde morgen um 9:10 Uhr in Golf in Wall zu einem 18 Loch Turnier abschlagen und vielleicht drückt mir ja der eine oder andere die Daumen. Aber wer selbst mal in Wall/Brandenburg spielen möchte, der sollte sich mal den 24.8. vormerken. Denn an diesem Sonntag findet mein eigenes Wallgang Golfturnier “Golf meets Charity” statt. Da spielen wir gemeinsam 18 Loch und das für einen guten Zweck. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dabei seit, oder zumindestens das Turnier in die Welt der Golfer “rausträgt”. Jeder Golfer ist herzlich willkommen und wir werden bestimmt eine Menge Spaß haben. Weitere Informationen findet Ihr hier und hier könnt Ihr nachlesen, wie Ihr Euch anmelden könnt!

Euer Stephan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s