Mir ist kalt – bin bewegungsfaul! Golf nach der Party

Hole 8 Golf in WallGestern haben wir ja in Golf in Wall gefeiert und heute um kurz vor 13:00 Uhr gingen Martina, Kerstin, Olav und ich schon wieder an Tee 1 auf die Runde. Ich sage Euch bei traumhaften Wetter spielten wir den Fontaneplatz (Hole 1-9) und die 10 und 18 vom Königsplatz.Blick von der 8 in Richtung 11 in Golf in Wall„Viel los war wenig“ auf der Runde, aber wir vier hatten bei unserer Runde ganz viel Spaß. Aber nachdem ich mich gerade über mein schlechtes Spiel „geärgert“ hatte, muss ich sagen, dass heute mal wieder ein paar Schläge mehr kamen. Hole 8 auf dem Weg zum Grün Golf in WallDie ersten vier Löcher schloß ich mit Doublebogey ab und dann an dem kurzen Par 3 landete mein Abschlag mal wieder direkt auf dem Grün. Leider kamen dann noch 3 Putts hinzu so das ich einen Bogey spielte. Hole 8 Rückblick Golf in Wall Aber das war besser, als das was die letzten Wochen gelaufen ist. An der 6 folgte wieder ein Doublebogey, auch wenn das alles nicht aufregend war, so konnte ich zumindestens über die Konstanz zufrieden sein. An der 7 landete mein Ball im Wasser und so startete ich mit dem 3. Schlag vom Tee. Es kamen insgesamt 8 Schläge auf dem Par 4 zusammen, aber nach dem Start war das dann doch noch OK. Bei dem Loch 8 schoss der zweite Ball in den Fairwaybunker und blieb dort stecken. Hole 10 Golf in Wall Hole 10 in Richtung Grün Golf in Wall Hole 18 Olav und Martina Golf in Wall Hole 18 Sonnenuntergang Golf in Wall Hole 18 die Ballsucher Golf in Wall Hole 18 in Richtung Fahne Golf in Wall Hole 18 das Grün Golf in WallAber meine Laune war immer noch sehr gut, da wir seit der 4 in der Sonne baden konnten. Auf dem letzten Loch auf dem Fontaneplatz kam noch ein Bogey hinzu. An der 10 folgte noch ein weiterer Bogey. Dann beschlossen meine Frostbeulen, das wir nicht mehr den Königsplatz spielen, sondern über die 18 zurück zum Clubhaus spielen. Mein Abschlag an der 18 mit seitlichem Wasser landete an einer der Pappeln und landete von dort auf dem Fairway. Perfekte Ausgangslage um mit den zweiten über das Wasser zu spielen und in Richtung Grün den Ball zu treiben. Mit dem 4. Schlag war ich dann auf dem Grün und benötigte zum Schluss nur einen Putt. Also bei tollem Novemberwetter hatten wir vier eine Menge Spaß und auch ich konnte mich ab und zu mal wieder über mein Golfspiel freuen. Auch kamen schon die ersten Golfbälle dort an, wo ich sie hin haben wollte. Und das alles unter dem Gesichtspunkt der Schwungumstellung. Eines macht sich aber bei der Kälte bei den Längen bemerkbar. Die Bälle fliegen gegenüber dem Sommer ca. 10-15 Meter kürzer. Da muss man sich erst einmal wieder drauf einstellen. Aber zum Schluß der Runde machte sich die Party vom Vorabend bei allen bemerkbar. Meinen Flightpartnern wurde es immer kälter und die Müdigkeit machte sich breit. Nichts mehr los mit der „Golfjugend“ von heute. Aber bei guten Freunden drückt man auch gerne mal ein Auge zu 😉 und freut sich nach dem letzten Putt auf die nächste Runde! Danke für eine lustige Runde und die vielen intellektuellen Gespräche über Toaster im Auto ;-), blinde Putt´s und die Golfregeln!

Euer Stephan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s