Hier eine Schraube, da eine Schraube! Wo führt das hin?

Es gibt ja schon seit einigen Jahren Driver, bei denen man das Loft verändern kann. Ich frage mich, wer diese Einstellmöglichkeiten tatsächlich nutzt. Wer spielt schon länger mit so einen Driver und stellt regelmäßig an den Schräubchen rum? Wahrscheinlich spricht aus mir nur der blanke Neid mit meinem „alten“ PING G5. Ich kämpfe ja eher an den Stellschrauben in meinem Kopf und muss feststellen, dass ich selbst da so meine Probleme habe. 😉  Mit der neuen SLDR Serie bietet Taylor Made, die adidas Tochter, nicht nur die Stellmöglichkeiten beim Driver an, nein jetzt hat das auch bei den Fairway Hölzern Einzug gehalten.

Vielleicht brauchen wir im Jahr 2050 nur noch einen Schläger! Der dann zwar 20 Schrauben hat, aber dann kann man damit 400 Meter weit abschlagen, 300 Meter punktgenau vom Fairway oder Rough auf´s Grün schlagen und natürlich auch den Putt im Loch unterbringen. Wenn es soweit ist, dann braucht man vielleicht auch nur noch ein Pencilbag, für den Universal „DrivPutter“. Aber nein, dann wird im Bag ganz viel Elektronik drin sein, die uns genau sagt wie weit es bis zum Loch ist und wenn Bag und Schläger kompatibel sind, dann wird auf dem ausklappbaren Display am Bag auch gleich gesagt, was man wo, wie am Schläger einstellen muss!

Ich stelle mir gerade so die Zukunft des Golfsports vor, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es auch mit 14 Schläger im Jahr 2050 auf die Runde geht. Aber wer weiß ob wir 2050 überhaupt noch raus gehen um Golf zu spielen, oder ob man dann im Wohnzimmer virtuell die Runde dreht! Aber alles Quatsch – natürlich werden wir in den nächsten 100 Jahren der Faktor sein, der den Unterschied aus macht. Natürlich müssen sich die Hersteller Neuerungen einfallen lassen, denn wir glauben ja auch dran, das uns die Technik weiter bringt. Ich sage nur „fehlerverzeihend“ und was für Schlagworte benutzt werden. Aber noch mal zurück zu den Einstellmöglichkeiten. Wie ist das den bei einem Turnier, darf man da ständig an den Schlägern „rumschrauben“? Wenn ja, dann wird bald eine 18 Loch Runde 6 Stunden dauern. Auch wenn ich der Technik kritisch gegenüber stehe, so soll jeder für sich selbst entscheiden was er in seinem Bag braucht. Ich will hier auch nicht die Hersteller angreifen, denn Sie werden ja wissen, was der Markt nachfragt! 😉

Mich würde interessieren, wer diese Saison mit einem verstellbaren Driver gespielt hat und ob er die Möglichkeit überhaupt genutzt hat? Freue mich über Euer Feedback und wer lust hat ist hiermit herzlich eingeladen beim Regelquiz mitzumachen.

Euer Stephan

2 thoughts on “Hier eine Schraube, da eine Schraube! Wo führt das hin?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s