Commercial Bank Qatar Masters – Tag 1 der Deutschen Marcel, Martin, Dominic und Maximilian

Die Commercial Bank Qatar Masters im Doha Golfclub von Doha/Katar sind heute ganz früh gestartet und mit dabei sind 4 deutsche Hoffnungen in der Golfwelt. Als erster ging Maximilian Kieffer auf die Runde. Er startete die Front Nine eigentlich recht gut und spielte bis zum Loch 6 alles Par. Aber an der 6 musste er einen Double Bogey auf seine Scorecard eintragen und an der 9 kam noch ein Bogey hinzu. Schade, aber noch hatte Maxi oder Kiwi wie er genannt wird, 9 Löcher vor sich. Gleich an der 10 spielte er sein erstes Birdie im Doha Golfclub was er aber leider an der 11 mit einem Bogey wieder ausglich. Danach folgten noch zwei weitere Birdie und so kam er mit einer 73er Runde (+1) zurück ins Clubhaus. Damit er auch am Freitag und Samstag weiter spielen kann ist am Donnerstag eine deutliche Steigerung notwendig. Hier noch mal sein Spiel auf einen Blick.  Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 02Der zweite, der auf die Runde ging, war Marcel Siem. Auch er startete von Tee 1 und das bei recht angenehmen Witterungsbedingungen. Eigentlich begannen für Marcel die Front Nine recht gut, denn er startete mal gleich mit einem Birdie in das Turnier. Der Traum eines jeden Golfers, oder!? Aber dann kamen auf den vorderen neun Löchern noch 4 Bogey und nur ein weiteres Birdie hinzu. So kannst gehen, aber Marcel ist halt Marcel 😉 Wenn es auf den Front Nine nicht klappt, dann kann man ja auf den restlichen 9 Löchern noch was bewegen. Wir Wochenendgolfer würde nach den neun Löchern sagen: Jetzt ist alles egal!

Sage und schreibe 6 Birdies spielte Herr Siem auf den Back Nine! Dazu noch einen Bogey und zwei Par. Damit liegt er aktuell in den Top 25 und nach ganz vorne sind es zwar schon 5 Schläge, aber auf diese 9 Löcher kann er doch aufbauen. Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 01

Als Dritter und Vorletzter der deutschenGolfprofis ging Martin Kaymer auf die Runde. Wie die beiden anderen startete auch er an Tee 1 in Doha und konnte sich nach 5 Löcher über 2 Birdie und 3 Par freuen. Dann spielte er ab Hole 6 Bogey, Birdie, Bogey und Par. Damit ging er mit -1 auf die Back Nine! Danach spielte er zwar 3 Löcher Par aber durch zwei Birdie an der 13 und 15 lag er wieder gut im Rennen. Zum Abschluß kam dann an der 16 doch noch ein Bogey hinzu und so landete Martin Kaymer mit einer 70er Runde (-2) im Mittelfeld. Auch bei Ihm muss sich noch einiges am Donnerstag tun, damit er den Cut sicher „überlebt“! Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 03Der letzte deutsche Golfer, der in Doha auf die Runde ging war der Amateur Dominic Foos. Bevor ich was zu ihm schreibe hier ein Auszug aus einem Beitrag:

Mit 16 Jahren gehört Dominic Foos in seiner Altersklasse zu den besten Golfern der Welt. Sein Vater Sam betreut ihn als Manager und Caddie. Noch ist Dominic Amateur, im nächsten Jahr will er vermehrt reisen und das mitunter harte Profi-Leben testen. … den gesamten Artikel findet Ihr hier.

Aber jetzt zurück zu seiner ersten Runde auf der Europeantour 2014. Er war heute von Tee 10 auf die Runde gegangen und startete mal gleich mit einem Birdie. Die 12 und 13 musste er dann mit einem Bogey abgeben, die er aber durch ein weiteres Birdie an der 16 ausglich. So spielte er seine ersten 9 Löcher, die Back Nine, mit Par und alles war noch drin. Nach der 16 spielte Dominic Foos 7 Löcher mit Par und dann dachte er sich wohl, ich muss ja noch mal Birdie spielen 😉 ! Gesagt, getan und an der 6 und 7 folgten Birdies. Das vorletzte Loch, die 8 schloß er wieder mit einem Par ab und an der 9 folgte ein weiteres Par. Damit kam Dominic Foos mit dem selben Ergebnis (70er Runde) wie Martin Kaymer zurück ins Clubhaus. Was will man als Einstand und Amateur eigentlich mehr? Hier noch mal seine Scorecard.Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 04Womit Dominic so auf die Runde geht, das könnt ihr hier lesen und hier geht es zu seiner englischen Homepage.

Driver Titleist 913 D3, 8.5 deg loft, Tour AD DI-6x Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC

Fairway Wood Titleist 913 FD, 13.5 deg loft, Tour AD DJ-7x Shaft , S-Flex, Grip Golf Pride MC

Hybrid Titleist 913 HD, 19.0 deg loft, Diamana 82 HY Shaft , S-Flex, Grip Golf Pride MC

Irons 6-9 Irons, Titleist MB, Project X 6.0 Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC, 4-5 Irons, Titleist CB, Project X 6.0 Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC, 2-3 Iron. Titlesit 712U, Project X 6.0 Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC

Wedges PW: Titleist Vokey Tour Spin Milled 48.06, Dyn Gold Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC, SW: Titleist Vokey Tour Spin Milled 54.08, Dyn Gold Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC, LW: Titleist Vokey Tour Spin Milled 60.04, Dyn Gold Shaft, S-Flex, Grip Golf Pride MC

Putter Kramski HPP 326 TP, Grip Kramski HPG

Golf Ball Titleist Pro V1X

Hier geht es zum Leaderboard Commercial Bank Qatar Masters.

Euer Stephan

3 thoughts on “Commercial Bank Qatar Masters – Tag 1 der Deutschen Marcel, Martin, Dominic und Maximilian

  1. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – das deutsche Finale | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  2. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – Tag 3 für Dominic, Marcel und Martin | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

  3. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – Tag 2 der deutschen Golfer | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s