Commercial Bank Qatar Masters – Tag 3 für Dominic, Marcel und Martin

Commercial Bank Qatar Masters gingen heute in die 3. Runde und auch heute werde ich über die 3 verbliebenen deutschen Golfer berichten. Wer noch mal die letzten Runden nachlesen möchte findet hier Runde 1 und hier Runde 2. Als erster ging heute Marcel Siem auf die Runde und das auf den Front Nine. Die lagen ihm ja in den ersten Tagen überhaupt nicht, aber heute lief es schon viel besser. Nach 4 und 3 Bogey an den Vortag spielte er heute 8 der 9 Löcher Par und nur ein Bogey. Damit ging er auf die Back Nine und konnte dort noch mit ein paar Birdie das Ergebnis auf der Socrecard positiv gestalten. Unterm Strich kam Marcel mit einer 71er Runde (-1) zurück ins Clubhaus und konnte einen kleinen Schritt nach vorn machen. Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 05Auch Martin Kaymer startete wie alle anderen von Tee 1 und startet mit 3 Par. An Hole 4, einem Par 4 spielte er dann sein erstes Birdie.  An der 7 kam dann noch ein Bogey dazu und damit schloss er die Front Nine mit Par ab. Die Back Nine, startete er wie an den Vortagen mit 3 Par. An dem Par 3, der 13, wo er in den ersten beiden Runden einen Birdie spielte, musste Martin Kaymer heute einen Bogey auf die Sorcekarte schreiben. Damit verlor er etwas an Boden, aber es folgten ja noch 5 Löcher. Die erste Chance auf einen Birdie an der 14 konnte er leider nicht nutzen. Jetzt wurde es langsam unangenehm, denn ander 15 folgte der nächste Bogey und an der 16 ein Par. Auch an der 17 spielte Martin Par und so blieb ihm nur die 18 um das Ergebnis noch etwas zu verbessern. Na es geht doch und er spielt tatsächlich an der 18 noch einen Birdie. Damit kommt er mit einer 73er Runde (+1) zurück ins Clubhaus und liegt mit -3 gleich auf mit Marcel Siem. Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 07

Da Maximilian Kieffer den Cut leider nicht geschafft hatte musste als 3. Golfer der junge Amateur Dominic Foos die Fahne hoch halten. 😉 Er startete heute gleich mal mit einem Birdie an Tee 1 und ließ an der 4 ein weiteres folgen. Der junge Mann, über den ich ja ein paar Infos gestern präsentiert habe, macht sich bei seinem ersten Cut richtig gut. OK, auch er weiß wie man einen Bogey spielt, denn an der 6 musste er leider 5 Schläge in kauf nehmen. So schloss er die Front Nine mit einer 35 ab und wie an den ersten beiden Tage spielte er an der 10 gleich sein nächstes Birdie. Leider folgt an der 11 sein zweites Bogey und jetzt hieß es das Ergebnis mit -1 für den Tag halten und zum Schluß noch ein Birdie hinterher schieben. Die Löcher 12 bis 16 spielte Dominic dann auch Par und so blieben ihm noch zwei Löcher um sich weiter nach vorn zu arbeiten. Aber dort hatte er in den letzten beiden Runden auch immer Par gespielt. Die erste Chance zu einem Birdie, an der 17, konnte er nicht nutzen und so muss halt das Birdie am finalen Hole fallen! 😉 Gesagt und getan. Zum 3. mal spielt Dominic Foos eine 70er Runde und liegt mit -6 in den Top 30. Commercial Bank Qatar Master 2014 Bild 06Auch wenn die Führenden alle jetzt erst auf die Runde gehen, so ist das Ergebnis von Dominic echt toll. Er ist übrigens der einzige Amateur der den Cut geschafft hatte. Hier geht es zum Leaderboard Commercial Bank Qatar Masters.

Euer Stephan

One thought on “Commercial Bank Qatar Masters – Tag 3 für Dominic, Marcel und Martin

  1. Pingback: Commercial Bank Qatar Masters – das deutsche Finale | Wallgang: Alles zum Thema Golf aus einer Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s